Militärübung soll bis Donnerstagabend dauern

Diemelsee: Manöver mit Bodentruppen und Hubschraubern 

+
Bodentruppen aus Frankenberg und Soldaten vom Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar üben derzeit im Raum Diemelsee.

Diemelsee – Bodentruppen aus Frankenberg und Soldaten vom Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar üben derzeit im Raum Diemelsee.

Mehrere Soldaten wurden an Waldrändern zwischen Rhenegge und Heringhausen abgesetzt, um Feindkommandos darzustellen.

Hubschrauber vom Typ Tiger fliegen Angriffe und werden von Bodentruppen „bekämpft“. Dazu werden keine Geschütze oder Flugabwehrsysteme wie im Ernstfall üblich eingesetzt, sondern mit Maschinengewehren oder Signalpistolen, deren Einsatz simuliert.

Lesen Sie auch: Rund 100 deutsche, niederländische, amerikanische und britische Soldaten trainieren das „Notverfahren Wasserlandung“ auf dem Edersee.

Um die Übung nicht zu stören, sollte der Verbindungsweg zwischen Heringhausen und Rhenegge nicht befahren oder begangen werden. Mit Hörschäden muss im Nahbereich der eingesetzten Waffen gerechnet werden. Bis Donnerstagabend soll die Übung andauern. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare