Dreister Dieb beklaut Feuerwehr Adorf: Blitzleuchten weg

+
Zwei Blitzleuchten wie diese aus dem Hause horizont (Archivbild) hat ein Unbekannter in Adorf gestohlen - die Geräte standen zur Absicherung während eines Feuerwehreinsatzes auf der Fahrbahn.

Diemelsee-Adorf. Während des mehrstündigen Einsatzes nach einem Gefahrgutunfall auf der L 3076 (wir berichteten) hat ein Unbekannter die Adorfer Feuerwehr bestohlen: Der Dieb lud Blitzleuchten, die in Adorf zur Absicherung aufgestellt worden waren.

Etwa 50 Einsatzkräfte aus Adorf, Bad Arolsen und später auch aus Vasbeck waren an der Einsatzstelle unweit des Besucherbergwerks im Einsatz. Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung Adorf stellten die Verpflegung der Einsatzkräfte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sicher, dazu wurde unter anderem auch das Einsatzzelt der Feuerwehr Adorf genutzt.

"Dreist, die Feuerwehr zu beklauen" Weitere Kameraden standen in der Ortslage auf der Bredelarer Straße, um dort bereits die Verkehrsteilnehmer über die Vollsperrung zu informieren. Einige Meter von dem Feuerwehrfahrzeug entfernt, kurz hinter dem Abzweig Arolser Straße, hatten die Brandschützer Warnschilder und Blitzleuchten auf die Fahrbahn gestellt. 

Die eingesetzten Kameraden beobachteten dann, dass ein Auto anhielt, der Fahrer ausstieg, die Blitzleuchten einlud und dann wegfuhr. "Leider konnten sie das Kennzeichen nicht erkennen", sagte ein Feuerwehrsprecher. Es sei sehr dreist, die Feuerwehr während eines Einsatzes zu bestehlen, insbesondere dann, wenn es sich um Sicherungsmaterial handelt. Hinweise auf den Dieb, sein Fahrzeug oder zum Verbleib der Blitzleuchten nimmt die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare