Straße nach sechs Stunden frei

Dreister Dieb: Warnleuchten der Feuerwehr während Einsatz in Adorf gestohlen

+
Aufräumarbeiten nach einem Gefahrgut-Unfall auf der Landesstraße 3076 zwischen Adorf und Padberg: Die Straße war mehr als sechs Stunden lang voll gesperrt.

Diemelsee-Adorf. Nach mehr als sechsstündiger Vollsperrung ist am Montagabend die Landesstraße 3076 zwischen Adorf und Padberg wieder für den Verkehr freigegeben worden. In der Nähe des Besucherbergwerks war am Nachmittag ein mit Autobatterien beladener Lkw-Anhänger umgekippt. Dabei stürzten tonnenweise Altbatterien auf Straße und Randstreifen, es trat Batteriesäure aus.

Der 30 Jahre alte Lkw-Fahrer aus Thüringen befuhr gegen 15.45 Uhr die Strecke von Adorf in Fahrtrichtung Padberg. In der langgezogenen Linkskurve hinter dem Besucherbergwerk „Grube Christiane“ kam der Anhänger durch Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Graben und prallte schließlich gegen einen Wasserdurchlass – dadurch kippte der mit 6,5 Tonnen Altbatterien beladene Anhänger um, der Maschinenwagen blieb stehen. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Wie hoch der Schaden genau ist, stand auch am Abend noch nicht fest. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort, unter anderem waren auch die Beamten des Regionalen Verkehrsdienstes an der Unfallstelle eingebunden. Ein Streuwagen brachte Salz an der teils glatten Einsatzstelle aus. Nach fast sechseinhalb Stunden, gegen 22.30 Uhr, war die Strecke wieder frei. Einige Meter entfernt vom Unfall hatten die Brandschützer Warnschilder und Blitzleuchten auf die Fahrbahn gestellt. Die dort eingesetzten Feuerwehrleute beobachteten dann, dass ein Auto anhielt, der Fahrer ausstieg, die Blitzleuchten einlud und dann wegfuhr. „Leider konnten sie das Kennzeichen nicht erkennen“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Es sei sehr dreist, die Feuerwehr während eines Einsatzes zu bestehlen, insbesondere dann, wenn es sich um Sicherungsmaterial handelt. Hinweise auf den Dieb, sein Fahrzeug oder zum Verbleib der Blitzleuchten nimmt die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare