Adorfer Brandschützer ziehen Bilanz

Feuerwehr vielseitig engagiert

+
Beförderungen bei der Adorfer Feuerwehr (von links): Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer, Bürgermeister Volker Becker, stellvertretender Gemeindebrandinspektor Torsten Behle, David Brüne, Svenja Scheele, Benedikt Beyers, Jan-Martin Zwick, Hendrik Figge, Andreas Pohlmann, Friedrich König, Niclas Engelhard, Marek Werner, stellvertretender Gemeindebrandinspektor Uwe Becker, Wehrführer Michael Steinhardt, sein Stellvertreter Patrick Dämmer und Manuel Wilke.

Diemelsee-Adorf. Das vergangene Jahr brachte 55 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Adorf. Mit Ausbildung und Instandhaltungsarbeiten schlugen insgesamt 5040 Arbeitsstunden zu Buche.

Der aufwendigste Einsatz war in Vasbeck, wo ein Wirtschaftsgebäude direkt neben einem Wohnhaus brannte. Ein weiterer außergewöhnlicher Einsatz war die Rettung eines Arbeiters, der in einem Kiessilo verschüttet worden war. Der Einsatzabteilung stehen 47 ausgebildete Helfer zur Verfügung, das Durchschnittsalter beträgt 34 Jahre. Neu aufgenommen in die Einsatzgruppe wurden Christopher Knippschild, Janik Schäfer, Michell Schäfer, Niclas Engelhardt und Jan-Martin Zwick. In die Alters- und Ehrenabteilung wurden Friedrich Fieseler und Willi Schreiber verabschiedet.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Freitagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare