Jury für den hessischen Denkmalschutzpreis besichtigt die „alte Schule“ in Vasbeck

+
Die Jury für den hessischen Denkmalschutzpreis hat am Mitwoch die „alte Schule“ in Vasbeck besichtigt. Martin Butzlaff hieß sie willkommen.

Diemelsee-Vasbeck.  Die Jury für den hessischen Denkmalschutzpreis hat am Mittwoch die „alte Schule“ in Vasbeck besichtigt. Die Großfamilie Butzlaff hat das 1905/06 erbaute Haus vor drei Jahren gekauft, um es als gemeinsamen Treffpunkt zu nutzen. Seitdem saniert sie es.

 Familienmitglieder haben „Patenschaften“ für die Herrichtung einzelner Zimmer übernommen. Mit kritischen Blick auf Details, aber auch mit leuchtenden Augen schaute sich die Jury für  an, was die Familie mit viel Liebe und harter Arbeit aus dem denkmalgeschützten Haus gemacht hat.

Auch das Nutzungskonzept ist etwas Besonderes: Die Schule dient der weit verstreut lebende Familie als zentraler Treffpunkt.

Und im Gebäude hat die 60 Quadratmeter große Küche die Mittelpunktfunktion - so wie schon vor 100 Jahren: Sie war einst ein Klassenraum.

Die „alte Schule“ ist das einzige Gebäude im Kreis, das in diesem Jahr für den Denkmalschutzpreis nominiert ist.

Mehr in der gedruckten WLZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare