Schüler der Mittelpunktschule Adorf machen Ausflug nach Korbach

Kinder haben am Lehrbienenstand viel gelernt

+
Unterricht in der Natur: Einen lehrreichen Vormittag verbrachten die Viertklässler der Mittelpunktschule Adorf am Lehrbienenstand in Korbach  

Adorf – Einen interessanten Vormittag erlebten die Viertklässler der Mittelpunktschule Adorf Mitte September am Lehrbienenstand in Korbach.

Im Rahmen der Naturpark-Entdeckertage des Verbandes der Deutschen Naturparke, fuhren sie in Begleitung ihrer Lehrerinnen Beyers und Schmidt nach Korbach. Nach einer kurzen Wanderung wurden sie von den Imkern Gerhard Hoffmann und Heinz Graf in Empfang genommen.

Zunächst erzählte Gerhard Hoffmann den Schülerinnen und Schülern, wie eine Pflanze aufgebaut ist und wie die Bienen deren Nektar sammeln. Anschließend erfuhren die Kinder in einem kurzen Vortrag, wie ein Bienenstock aufgebaut und das Leben im Bienenvolk organisiert ist.

In Schutzkleidung zu den Bienenstöcken

Dann wurde es spannend. Die Mädchen und Jungen erhielten Schutzkleidung und näherten sich vorsichtig den Bienenstöcken. Ein Bienenstock wurde geöffnet und so den Kindern ein Einblick in das Innere gewährt.

Das deutliche Gebrumme und Gesumme der Bienen war beeindruckend. Heinz Graf erklärte anschließend noch, wie Honig gewonnen wird, indem der Imker ihn mit Hilfe einer Honigschleuder aus den Bienenwaben schleudert. Auch eine kleine Kostprobe des Honigs durften die Kinder genießen. Auf die interessierten Fragen der Kinder gingen die Imker geduldig ein.

MPS ist Naturparkschule

Mit Hilfe der Kostenübernahme durch eine Versicherung erlebten die Schüler einen erlebnisreichen Vormittag zum Thema Bienen in Korbach und fuhren anschließend wieder zu ihrer Schule nach Adorf zurück. Die Mittelpunktschule ist seit viereinhalb Jahren Naturparkschule im Naturpark Diemelsee.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare