Kampf gegen den demografischen Wandel wichtig

Lukas Stede aus Wirmighausen im Bundesvorstand der Landjugend

+
Die hessische Delegation bei der Bundesmitgliederversammlung: Benedikt Linke, Landjugend Röllshausen, Lucas Otto, Landjugend Gießen sowie Lisa Kamm und Lukas Stede, beide Landjugend Wirmighausen (von links). 

Wirmighausen. Eine leidenschaftliche Politik, die für junge Menschen im ländlichen Raum Zukunft schafft: Das ist das Versprechen, mit dem der neue Vorstand des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) antritt. Dem Bundesvorstand gehört nun auch Lukas Stede von der Landjugend Wirmighausen an.

Der Wirtschaftsingenieur und derzeitige Student der Politikwissenschaft vertrat die hessische Landjugend bislang als Beisitzer des Landesvorstandes beim BDL. Seit Jahren setzt sich der 23-Jährige engagiert für eine stärkere Beteiligung junger Menschen im politischen Geschehen ein.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass nach Katrin Biebighäuser von der Landjugend Laisa nun wieder ein Vertreter der hessischen Landjugend im Bundesvorstand ist“, erklärte die stellvertretende Landesvorsitzende Lisa Kamm, die ebenfalls der Landjugend Wirmighausen angehört.

Stede, der bis nächstes Frühjahr auch weiter im Landesvorstand tätig sein wird, hob in seiner Antrittsrede nach der Wahl in den Bundesvorstand die Bedeutung der Landjugend auf Orts-, Landes- und Bundesebene für den ländlichen Raum hervor. Er betonte, wie wichtig ihm der Kampf gegen den demografischen Wandel sei.

Politik kritisch begleiten

Er werde mit einer starken Stimme für alle jungen Menschen aus strukturschwachen Regionen eintreten. Stede will die Politik kritisch begleiten und das Verhältnis zum Bundesfamilienministerium zu verbessern.

Die Delegierten aus dem ganzen Bundesgebiet haben bei der Bundesmitgliederversammlung mit ihrer Wahl auch über die Ausrichtung des BDL entschieden. Denn sie stimmten für Sebastian Schaller. Der Maschinenbaukonstrukteur aus Bayern setzte sich gegen Christoph Daun durch, der sich auch um den Vorsitz beworben hatte. Gemeinsam mit der ebenfalls wiedergewählten Nina Sehnke steht er weitere zwei Jahre an der Spitze des BDL. Daum fungiert als stellvertretender Bundesvorsitzender.  

Mit 100 Prozent gewählt

Kathrin Muus aus Schleswig-Holstein wurde mit 100 Prozent der Stimmen erneut in den Vorstand gewählt. Bestätigt wurde auch Barbara Bißbort aus der Pfalz. Die Bundesmitgliederversammlung entschied sich, auch Mara Walz erneut in den Vorstand zu kooptieren. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare