Mit Rettungshubschrauber nach Göttingen geflogen

Motorradunfall: 29-Jährige in Diemelsee schwer verletzt

+
Mit einem Rettungshubschrauber wurde eine schwer verletzte Motorradfahrerin nach Göttingen geflogen.

Diemelsee. Für eine Gruppe Motorradfahrer endete am Samstag ein Ausflug an den Diemelsee mit tragischen Folgen.

Eine schwer verletzte Bikerin wurde zunächst mit einem Rettungswagen nach Korbach ins Krankenhaus gebracht und anschließend mit einem Rettungshubschrauber nach in eine Klinik Göttingen geflogen. 

Nach Zeugenaussagen befuhr die Motorradgruppe am Samstag um 10.44 Uhr die Landesstraße von Heringhausen in Richtung Adorf. Am Abzweig nach Sudeck zeigte das Navigationsgerät des Vorausfahrenden eine Kurskorrektur nach rechts an, sodass er seine Fahrt verlangsamte.

Von Motorrad überrollt

Eine im hinteren Bereich der Motorradgruppe fahrende 29-jährige Frau aus Hermsdorf (Landkreis Börde) bremste nach eigener Auskunft ab, als sie erkannte das der Vorausfahrende abbiegen wollte. Die hinter ihr fahrende Bikerin habe das nicht rechtzeitig erkannt und sei ihr in die Seite gefahren, so dass sie mit ihrer Honda stürzte, teilte die Frau später unserer Zeitung mit. Ein darauffolgender 38 Jahre alter Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und überrollte die Frau im Hüftbereich. (112-magazin/lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare