Fast 140 Paare präsentieren sich bei Polonaise in Wirmighausen

Grandioses Finale zum Festausklang

Auftakt zur Polonaise: Das neue Königspaar, Carsten und Daniela Krummel, schreitet durch das Spalier der Wirmighäuser. Rechts stehen die ehemaligen Könige des Schützenverein. Fotos: Germann-Gysen

Wirmighausen. Mit einer grandiosen Parade der Festkleider endete am Montagabend das Wirmighäuser Schützenfest. An den Straßenrändern standen dicht an dicht die Zuschauer und bildeten das Spalier für das neue Königspaar, Carsten und Daniela Krummel.

Nicht nur das silbergraue, mit kleinen weißen Perlen bestickte Kleid von Königin Daniela erntete an allen Straßenecken großen Applaus. Fast 140 festlich gekleidete Paare waren eine Augenweide, als sie zur Musik der Volkmarser Kugelsburg-Musikanten zum Festplatz an der Wirmetalhalle schritten. Alle Damen trugen ein Sträußchen in der rechten Hand, während sie die linke ihren Herren reichten. Angeführt von den Alt-Königspaaren Paul-Günther und Birgit Kurpiers und Reinhold und Christine Kalhöfer-Köchling schritten die Paare bei der Polonaise ihre Choreografie mit Doppelreihen und Kreuzungen ab, bevor das Fest in der Halle nach dem Eröffnungstanz des neuen Königspaares zur Musik der Band „Donau-Power“ mit einer langen Tanznacht endete.

Vom ersten Girlandenwickeln bis zum Eierbacken am Dienstag waren Johanna und Matthias Schlenke aus Adorf mit der Kamera dabei. Der Film kann nach Fertigstellung beim Historischen Schützenverein 1688 Wirmighausen bezogen werden.

Polonaise beim Schützenfest in Wirmighausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare