Historische Schützengesellschaft Adorfs:

Rudolf Engelhard Ehrenmitglied der Schützen

+
Übergabe der Ernennungsurkunde: Oberst Wilhelm Pohlmann, Hartmut Bienert, König Norbert Brüne-Bornemann, das neue Ehrenmitglied Rudolf Engelhard, Vorsitzender Robert Erlemann und Ralf Meier.

Diemelsee-Adorf. Rudolf Engelhard ist Ehrenmitglied der Historischen Schützengesellschaft. Bei der Jahreshauptversammlung erhielt er die Ernennung.

Die Urkunde erhielt er „in Anerkennung seiner über Jahrzehnte uneigennützig erbrachten Leistungen“ und seiner „Verdienste um die Erhaltung des Heimatgedankens und des dörflichen Brauchtums“. 

Neben seiner langjährigen Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender der Schützengesellschaft und Mitbegründer der Geschützgruppe „Sankt Johannis“ war er als König von 1992 bis 1997 mit seiner Frau Gisela oberster Repräsentant des Vereins. Darüber hinaus führt er bis heute die Vereinschronik und ist für die digitale Sicherung der alten Protokollschriften und Fotobestände verantwortlich. 

Zuvor blickten die Mitglieder auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Höhepunkt war das Freischießen vom 1. bis 3. Juli. 

Das Blasorchester aus Lichtenau umrahmte als Festmusik das Freischießen mit dem Schützenkönigspaar Markus und Tanja Bornemann im Mittelpunkt. Bei den vorausgegangenen Ausmärschen ließen sich Schülerkönig Fritz Gerstengarbe und Burschenkönig Steffen Jäger bereits von den Kompanien feiern.

Beim spannenden Stechen zum Königsschießen am letzten Festtag schoss der Männerhauptmann Norbert Brüne-Bornemann zuerst die „10“ und übernahm mit seiner Frau Anja die Regentschaft für die nächsten fünf Jahre.

Bereits im Winter begannen die Arbeiten am Schießstand auf dem Dansenberg. Christian Pohlmann koordinierte sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.