Diemelseer SPD besucht Kleiderkammer für Flüchtlinge in Adorf

Spenden weiterhin gesucht

+

Diemelsee. Die Diemelseer SPD hat die Kleiderkammer der Gemeinde für Asylbewerber und Flüchtlinge in Adorf besucht.

Die Sammelstelle im haus der Diakonie bevorratet vieles von dem, was die Flüchtlinge nach ihrer Ankunft in Deutschland dringend benötigen. Sie ist gut sortiert und bietet den Flüchtlingen neben Kleidungsstücken auch Bücher, Spiele, Möbel und Haushaltsartikel.

Ein engagiertes Team um Gertrud Bienert sorgt dafür, dass die Menschen nach ihrer Flucht mit den nötigsten Artikeln des täglichen Lebens versorgt werden können. Die Kleiderkammer in der Gartenstraße 6 ist mittwochs in der Zeit von 16 bis 17 Uhr geöffnet. Wie Gertrud Bienert erläuterte wird weiterhin Kleidung benötigt, jedoch vorwiegend in kleineren Größen. Außerdem sind Möbel und Waschmaschinen und andere Haushaltsartikel gefragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare