20 Feuerwehrleute im Rettungseinsatz

Stormbruch: Waldarbeiter bei Fällarbeiten schwer verletzt

+
Schwerverletzt musste ein 19-jähriger Waldarbeiter am Montagnachmittag aus einem Waldstück zwischen Stormbruch und Bontkirchen gerettet werden.

Schwerverletzt musste ein 19-jähriger Waldarbeiter am Montagnachmittag aus einem Waldstück zwischen Stormbruch und Bontkirchen gerettet werden.

Der für ein in Schwalefeld ansässiges Forstunternehmen tätige Mann war beim Durchforsten eines Fichtenbestands in der „Eschenseite“ verletzt worden, als ein gefällter Baum gegen den linken Unterschenkel des Waldarbeiters geprallt war und so eine Fraktur hervorgerufen hatte. 

Über den Notruf 112 wurde die Leitstelle alarmiert, die gegen 12.55 Uhr die Wehren aus Adorf und Stormbruch zum Bülsenberg beorderte. Feuerwehrleute transportierten den Verletzten von der „Mönchsecke“ zum Rettungspunkt. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte unter Zugführer Markus Hesse an der Rettungsaktion beteiligt. Der verletzte Waldarbeiter kam in Korbacher Krankenhaus.  112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion