Löschgruppenfahrzeug 10 der Feuerwehr

Vasbecker stellen ihr neues Löschfahrzeug mit spektakulärer Show vor

Die Vasbecker Feuerwehr stellt ihr im August 2020 ausgeliefertes ihr neues „Löschgruppenfahrzeug 10 Katastrophenschutz Hessen“  bei einem Fest offiziell vor.
+
Spektakuläre Show mit Rauch und Fackeln: Für die Präsentation des neuen Fahrzeuges hatten sich die Vasbecker einiges einfallen lassen.

Eine spektakuläre Show hat sich die Vasbecker Feuerwehr einfallen lassen, um ihr neues „Löschgruppenfahrzeug 10 Katastrophenschutz Hessen“ vorzustellen.

Diemelsee-Vasbeck – Schon am 17. August vorigen Jahres war das neue Löschfahrzeug ausgeliefert worden, die Übergabe fand wegen der Corona-Pandemie aber nur in kleinem Rahmen statt: Nach einer Sitzung des Wehrführerausschusses in Adorf nahmen die Vasbecker im vorigen Oktober die Schlüssel entgegen.

Volksfestatmosphäre am Feuerwehrhaus

Offiziell vorgestellt wurde das Fahrzeug mit dem Funknamen „Florian Diemelsee 12/43“ erst am vergangenen Samstag in Vasbeck. Am Feuerwehrhaus herrschte so etwas wie Volksfestatmosphäre: Für Musik sorgte der Spielmanns- und Musikzug der Adorfer Feuerwehr, es gab Gegrilltes, Bierstände und mehr, als Wehrführer Daniel Fischer die Gäste begrüßte. „So ein Fahrzeug bekommt man nicht alle Tage“, sagte er, aber das Löschgruppenfahrzeug blieb noch versteckt in der Garage.

Das Feuerwehrhaus war 2008 vorsorglich schon größer gebaut worden, sodass das große Fahrzeug Marke MAN auch gut hineinpasste. In Rauchschwaden gehüllt und von vier uniformierten Fackelträgern mit Atemschutzgeräten flankiert rollte das neue 250 PS starke Fahrzeug aus der Garage.

Es hat eine eingebaute Pumpe, einen 1200-Liter-Tank, eine eingeschobene Tragkraftspritze, eine LED-Umfeldbeleuchtung und einen Lichtmasten. Gesamtwert: rund 250 000 Euro.

Fahrzeug für den Katastrophenschutz

Bürgermeister Volker Becker und Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer bedankten sich für die Unterstützung des Landes Hessen bei der Beschaffung. Das LF 10 gewinnt eine zusätzlich Bedeutung durch den Status als Fahrzeug für den Katastrophenschutz mit erweiterter Ausrüstung. Es kommt auch über die Gemeindegrenze und über die nahe Landesgrenze hinaus zum Einsatz.

Beförderungen und Ehrungen

Am Rande der Feier gab es noch Beförderungen und Ehrungen für Vasbecker Kameraden.

Zu Feuerwehrmann-Anwärtern befördert wurden Torben Behle und Melf Tobien.

Ehrungen für Mitgliedschaft im Vasbecker Feuerwehrverein folgten:

Nach den Ehrungen bei der Vasbecker Feuerwehr - von links: Heinrich Wetekam, Wehrführer Daniel Fischer, Harald Gerhard, Jürgen Querl vom Kreisfeuerwehrverband, Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer, Erwin Gerhard, Fritz Wetekam und Bürgermeister Volker Becker.
  • 40 Jahre: Harald Gerhard und Heinrich Wetekam, der auch Vorsitzender des Feuerwehrvereins ist.
  • 60 Jahre: Erwin Gerhard.
  • 70 Jahre: Fritz Wetekam.

Neben den Kameraden aus Diemelsee und aus den angrenzenden Dörfern Hessens und Nordrhein-Westfalens war auch die Partnerfeuerwehr aus Königstädten bei Rüsselsheim zur Fahrzeugübergabe erschienen. Mit ihr pflegen die Vasbecker schon seit den 1960er-Jahren eine Freundschaft.  HANS PETER OSTERHOLD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare