Schloss wurde geknackt

Während des Trainings: Teures Rad am Diemelsee geklaut

+

DIEMELSEE. Übel mitgespielt wurde einer Sportlergruppe aus Soest, die sich am Diemelsee auf einen Duathlon (Laufen, Radfahren) vorbereiten wollte. Eines von drei Rädern wechselte unfreiwillig den Besitzer.

Das war passiert: Zwei junge Männer und eine Frau nutzten am Samstag die ersten warmen Sonnenstrahlen, um sich auf die Duathlon-Saison vorzubereiten. Von der Möhnetalsperre über Brilon zum Diemelsee legten die drei Sportler die Distanz auf ihren hochwertigen Bikes an einem Stück zurück, versteckten ihre Räder an einem Parkplatz bei Kotthausen und legten die 13 Kilometer lange Distanz um den Diemelsee im Lauftempo zurück.

Bei ihrer Rückkehr gegen 15 Uhr musste ein 24-Jähriger feststellen, dass das Gemeinschaftsschloss, mit dem sämtliche Fahrräder verbunden waren, geknackt worden war. Eine sofort eingeleitete Suche nach dem roten Rad der Marke „S-Works“ blieb erfolglos. Während sich das Duo mit seinen Rädern auf den Rückweg begab, musste sich der 24-Jährige aus Soest abholen lassen. Der Wert des Rades wurde von dem Besitzer mit 5000 Euro angegeben.

Wer Hinweise auf ein rotes „Specialized Rad“ mit Triathlonlenker geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Korbach, Telefon: 05631/971-0. 

(112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare