Volker Becker, Bürgermeister von Diemelsee

Wir suchen Waldecks Wort: "Ein wichtiges Kulturgut pflegen"

Diemelsee. Die WLZ sucht „Waldecks Wort“ – was ist typisch fürs Land, was sind besondere Begriffe in den Dörfern und Städten? Auch der Diemelseer Bürgermeister Volker Becker ruft auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Der Diemelseer Bürgermeister Volker Becker sagt:

Ich unterstütze den großen WLZ-Wettbewerb „Das Wort Waldecks“, weil ...

Volker Becker.

... er eine Möglichkeit bietet, dass das Plattdeutsche erhalten bleibt. Der Wettbewerb trägt dazu bei, dass ein Fundament für diejenigen geschaffen wird, die kein Platt mehr sprechen. Es gilt, das Waldecker Platt als wichtiges Kulturgut zu pflegen und zu fördern.“

Wortvorschläge der Einwohner in Adorf, Benkhausen, Deisfeld, Flechtdorf, Giebringhausen, Heringhausen, Ottlar, Rhenegge, Schweinsbühl, Stormbruch, Sudeck, Vasbeck, Wirmighausen sind willkommen.

Mitmachen: Alle Leser können ihre Vorschläge bis zum Gründonnerstag, 29. März, einreichen: per Postkarte oder Brief an die Waldeckische Landeszeitung, Lengefelder Str. 6 in 34497 Korbach, oder gleich hier über das Teilnahmeformular:

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Rubriklistenbild: © pr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare