Zwangsversteigerung am Freitag:

Vorerst keine neuen Eigentümer für Rhenegger Ex-Klinik „Sonnenhof“

„Desolater Zustand“: Aus der ehemaligen Rhenegger Kurklinik „Sonnenhof“ ist eine Bauruine geworden. Bei der Zwangsversteigerung gestern fanden sich keine neuen Eigentümer.
+
„Desolater Zustand“: Aus der ehemaligen Rhenegger Kurklinik „Sonnenhof“ ist eine Bauruine geworden. Bei der Zwangsversteigerung gestern fanden sich keine neuen Eigentümer.

Diemelsee-Rhenegge. Die ehemalige Kurklinik „Sonnenhof“ erhält vorerst keine neuen Eigentümer. Bei der Zwangsversteigerung am Freitag vor dem Korbacher Amtsgericht gab es keinen Zuschlag.

Zu dem Anwesen gehören die mehrgeschossigen Klinikgebäude, das Wohnhaus des einstigen Direktors und fünf teils große Grundstücke, Verkehrswert: rund 1,52 Millionen Euro. Doch aus der Klinik ist in 17 Jahren Leerstand eine Bauruine geworden, in der Randalierer und Einbrecher ihr Unwesen getrieben haben.

Schon mehrfach gab es Versuche einer Zwangsversteigerung. Die jüngste hatten die Gemeinde Diemelsee und eine Gläubigerbank aus Berlin beantragt. Doch weil sich fürs Hauptgebäude keine Bieter fanden, beantragten die beiden  die einstweilige Einstellung des Verfahrens.

„Neues Spiel, neues Glück“, kommentierte Rechtspfleger Friedrich Vogel, „ich mache einen neuen Termin.“

Mehr in der gedruckten WLZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare