1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Diemelstadt

23-Jähriger Diemelstädter verunglückt tödlich bei Scherfede

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Ein Mercedes-Fahrer verliert in einem Kreisel die Kontrolle über sein Fahrzeug und sorgt für einen erheblichen Schaden auf einem Feuerwehrgelände. (Symbolfoto)
Bei einem Unfall auf der Bundesstraße B7 bei Scherfede ist ein 23-jähriger Autofahrer aus Diemelstadt ums Leben gekommen. (Symbolfoto) © Daniel Karmann/dpa

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße B7 bei Scherfede ist am Sonnabend (18. Juni) ein 23-jähriger Autofahrer aus Diemelstadt ums Leben gekommen.

Warburg-Scherfede - Wie die zuständige Polizei in Höxter berichtet, war der junge Fahrer gegen 16.50 Uhr mit seinem BMW in Fahrtrichtung Westheim unterwegs, als sein Auto aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Das Fahrzeug geriet nach dem Unfall in Brand, der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt. Rettungskräfte konnten im Verlauf des Einsatzes nur noch den Tod des 23-jährigen Diemelstädters feststellen.

Notfallseelsorger und Unfall-Ermittler der Polizei im Einsatz

Hinweise auf eine Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer am Unfallgeschehen konnten vorerst nicht ermittelt werden. Die Staatsanwaltschaft Paderborn ordnete weitergehende Untersuchungen zur Unfallursache an. Das Verkehrsunfall-Team aus Bielefeld sowie Notfallseelsorger waren im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare