Polizei sucht Zeugen: Brandstiftung?

Alte Hütte brennt im Wald bei Rhoden ab

+
Die Heide-Hütte bei Rhoden ist in der Nacht zu Freitag abgebrannt.

Diemelstadt-Rhoden. Ein Raub der Flammen wurde die einst von einem Kegelclub gebaute Hütte am Helmerich, oberhalb der Kläranlage Rhoden. Die Freiwillige Feuerwehr Rhoden rückte am Freitag um 2.35 Uhr aus.

Bemerkt hatte das Feuer ein Mitarbeiter einer angrenzenden Firma. Bei Eintreffen der Wehr stand die „Heide-Hütte“ bereits in Flammen. Die Einsatzkräfte bauten die 180 Meter lange Löschwasserleitung vom Hellenberg zur Einsatzstelle auf und ließen die Hütte kontrolliert abbrennen. 

So wurde der Wald geschützt

Am wichtigsten war es, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Waldstück zu verhindern. Gegen 4.15 Uhr rückten die Feuerwehrleute ab.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Angaben zur Brandursache machen können. Brandstiftung kann nach Angabe des ermittelnden Beamten nicht ausgeschlossen werden. Unter der Rufnummer 05691/97990 werden Zeugenhinweise entgegengenommen. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion