Fahrbahn in Richtung Dortmund  wird für 5,5 Millionen Euro erneuert

Baustelle auf Autobahn 44 bei Diemelstadt

Autobahn Diemelstadt
+
Die Autobahn 44 wird bei Diemelstad in Richtung Dortmund erneuert.

Diemelstadt. Für 5,5 Millionen Euro wird die Fahrbahn der A 44 zwischen den Anschlussstellen Warburg und Diemelstadt in Fahrtrichtung Dortmund ab dem 29. Mai erneuert. Ab dem 26. Juni soll die Anschlussstelle Diemelstadt in gleicher Richtung gesperrt werden.

Die Autobahn weist in diesem Bereich zahlreiche Schäden auf, wie beispielsweise Risse, Spurrinnen und Ausbrüche, so dass die Fahrbahn auf einer Länge von vier Kilometern grundhaft erneuert werden muss. Dabei werden auch die Entwässerungsanlagen am Fahrbahnrand und die Schutzeinrichtungen instandgesetzt. 

Fahrstreifen verschwenken

Die Verkehrsführung erfolgt während der Bauzeit unter einer sogenannten „ 3 + 1“- Regelung. Hierfür wird ein Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Dortmund auf die Gegenfahrbahn geführt, so dass auch während der Bauphase für jede Fahrtrichtung weiterhin zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. 

Das Auf- und Abfahren an der Anschlussstelle Warburg ist während der kompletten Bauzeit möglich. Im Bereich der Anschlussstelle Diemelstadt werden die Fahrbahnen ebenfalls erneuert. Die Anschlussstelle in Fahrtrichtung Dortmund wird voraussuchtlich ab dem 26. Juni für etwa vier Wochen gesperrt.

Parkplatz gesperrt

 Für die Anschlussstelle Diemelstadt in Fahrtrichtung Kassel ergeben sich keine Einschränkungen. Der im Bauabschnitt befindliche Parkplatz „Am Quast“ wird für die Dauer der Bauzeit voll gesperrt. Dort werden die Fahrbahn und Stellplätze sowie die Entwässerungsanlagen und das Sitzmobiliar erneuert.

 Die Baumaßnahme soll bis Ende November abgeschlossen sein. (r/ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare