Fünfte Gewerbeschau Diemelstadt 

Nordwaldeckische Betriebe haben viel zu bieten

Netzwerk über Region hinaus: Am neuen Nordwaldeck-Stand bei der Gewerbeschau Diemelstadt, von rechts: Bürgermeister Elmar Schröder (Diemelstadt), Erster Stadtrat Thomas Viesehon (Volkmarsen), Kreisbeigeordneter Tobias Scherf, Landtagsabgeordneter Armin Schwarz sowie die Bürgermeister aus Bad Arolsen, Jürgen van der Horst, und Twistetal, Stefan Dittmann.

Diemelstadt-Rhoden – Zum Schaufenster mittelständischer Betriebe Nordwaldecks  entwickelte sich die fünfte Gewerbeschau Diemelstadt. Vom traditionellen Handwerk bis hin zu innovativen Energiesystemen und  Dienstleistungen reicht  das Spektrum der rund 40 Anbieter.

Noch bis 18 Uhr ist die Messe am Sonntag, 28. April,  in der Stadthalle und dem angrenzenden  Gewerbezelt geöffnet. Auch auf dem Vorplatz stehen Anbieter für Gespräche bereit.

Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten der Vorsitzende der Gewerbegemeinschaft Diemelstadt, Bernd Bach, und Bürgermeister Elmar Schröder am Samstagvormittag die   Gewerbeschau. Der Rathauschef unterstrich dabei den unermüdlichen Einsatz von Bach und seinem Vorstandsteam in den vergangenen sechs Monaten der Vorbereitungen und nicht zuletzt bei der Einrichtung der Stände in der Osterzeit.

Starkes Team

Bach hob den Einsatz der Vorstandskollegen Marco Milleg, Peer Starost, Horst Schnitzmeier und Ralf Schreiber hervor.

Dieses Engagement wurde schon beim ersten Rundgang mit starker Präsenz von Vertretern der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer, der Politik, der kirchlichen Gesamtverbandsgemeinde und von der Unternehmerrunde aus Volkmarsen belohnt.

Was zum Staunen

Die Gewerbeschau habe sich als fester Teil des Veranstaltungskalenders etabliert und biete für die Betriebe die Möglichkeit, ihre Leistungsstärke zu zeigen, und für die Kunden, mit den Anbietern ins Gespräch zu kommen: „Fordern sie uns heraus, sie werden staunen, was wir zu bieten haben“, rief Bach dem Publikum zu.

Schließlich sei der Messeplatz in und an der Stadthalle ideal, sagte Bürgermeister Schröder. Es sei positiv, wenn in Diemelstadt, Volkmarsen und Bad Arolsen im Wechsel solche Gewerbeschauen die Stärken der heimischen Unternehmen bewerben würden.

Nordwaldeck präsentiert sich

Mit seinen Kollegen aus Nordwaldeck präsentierte Bürgermeister Schröder den neuen gemeinsamen Messestand. Dort machen Mitarbeiter auf die Dienstleistungen der verbündeten Gemeinden aufmerksam.

Für Diemelstadt stellte Schröder die bei der Gewerbeschau offiziell online geschaltete neue Stadt-App vor, die sich zum Samstag 500 Teilnehmer auf ihre Smartphones geladen haben. Ergänzend zu der Tageszeitung werde damit eine interaktive digitale Kommunikationsmöglichkeit in der Gemeinde geboten.

Tanzgruppen auf der Bühne

Schließlich freute er sich, dass mittlerweile 30 ehrenamtliche Fahrer für den vom Land bereitgestellten Bürgerbus zur Verfügung stünden.

Abwechslung boten vom TV Germania zwei Tanzgruppen. Bei Speisen und Getränken bot sich die Gelegenheit, Gespräche in Ruhe fortzusetzen.

Der Männergesangverein Concordia Rhoden servierte im Mehrzweckraum Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen.

Bilder von der 5. Gewerbeschau Diemelstadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare