Lkw-Fahrer mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus

Bremse heißgelaufen - Feuerwehr rückt zum SVG-Hof aus

+
Ein mit einem Altpapier-Container beladener Lkw-Anhänger stoppte mit heißgelaufener Bremse am SVG bei Rhoden. 

Diemelstadt-Rhoden. Ein mit einem Altpapier-Container beladener Lkw-Anhänger hat am Dienstag einen Feuerwehreinsatz auf dem SVG-Hof ausgelöst. 

Auf dem Weg zur Papierfabrik in wrexen hatte der  Fahrer bemerkt, dass die Bremse an einer Achse seines Anhängers heißgelaufen war. Noch vor der Ampelanlage steuerte der Fahrer den Lkw auf den SVG-Hof, trennte die Zugmaschine vom Container und versuchte die Bremsanlage abzukühlen. 

Dies gelang zwar, die Einsatzkräfte der eintreffenden Freiwilligen Feuerwehr alarmierten aber den Rettungsdienst, der den Fahrer, der möglicherweise Rauchgase eingeatmet hatte,  vorsorglich ins Krankenhaus nach Warburg brachte. Nach ambulanter Versorgung konnte der 33-Jährige Fahrer  wieder entlassen werden.

Währenddesssen setzten die Ehrenamtlichen die Wärmebildkamera ein und kühlten mit Löschwasser die 300 Grad heißen Bremsen herunter. Um 8.25 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte ab. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare