Prinzenproklamation an der Diemel

Dreifach-donnerndes Helau auf die neuen Wrexer Tollitäten

+
Marina Wetekam und Tim Sprenger sind das neue Wrexer Prinzenpaar.

Marina Wetekam und Tim Sprenger sind das neue Prinzenpaar der Karnevalsgesellschaft Wrexen.

Diemelstadt-Wrexen.    Die beiden übernahmen am Samstagabend bei der Prinzenproklamation in der Wrexer „Diemelgoldhalle“ symbolisch den goldenen Rathausschlüssel aus der Hand des Ersten Stadtrats Dieter Oderwald.

Der schwärmte beim Anblick des scheidenden Prinzenpaares und der hochschwangeren Ex-Prinzessin Katharina Heinemann in ihrem T-Shirts mit großem Überraschungs-Ei-Aufdruck: „Das ist schön für Diemelstadt! Hier kommt der närrische Nachwuchs.“

Das scheidende Prinzenpaar Katharina und Patrick Heinemann, eingerahmt von Prinzengarde und Sitzungspräsident Tobias Seifarth.

Prinzessin ist ein Kind des Wrexer Karnevals

In seiner Antrittsrede ging der neue Prinz Tim Sprenger streng mit den Wrexer Männern ins Gericht. Seit mehreren Jahren holten sich die Wrexer Frauen ihre Prinzen im närrischen Ausland: „Nächstes Jahr muss ein Prinz aus Wrexen her.“ Er selber sei durch den SC Heide nach Wrexen gekommen: „Schwarz und Rot sind unsere Farben.“

Seine Prinzessin Marina Wetekam ist ein waschechtes Kind des Wrexer Karnevals: Sie war bei den Minis, hat in der Prinzengarde getanzt und bei der Gruppe „Ladykracher.“

Mit einem dreifachen „Wrexen - Helau“ erhob sie der singende Sitzungspräsident Tobias Seifarth in den närrischen Adelsstand. Eskortiert von der Prinzengarde nahmen die Tollitäten auf ihrem Thron auf der Bühne Platz, um das närrische Schauspiel aus nächsten Nähe zu verfolgen.

Von ABBA bis Männerballett

Geboten wurde im ausverkauften Narrentempel an der Diemel ein vierstündiges Feuerwerk der guten Laune: Klatsch und Tratsch aus dem Dorf hatte Sven Behrens als der „Mann aus Beverly Hills“ zusammengetragen. Applaus gab es auch für Büttenredner Max Dissen alias „Der Mann hinter dem Bauch“.

Höhepunkte des Abends waren jedoch die vielen schwungvollen Tanzvorführungen. Den Auftakt machte das Ballett des Giershagener Carnevals-Vereins GCV  mit ihrer Hommage an die schwedische Popgruppe Abba.

Die Flimbees zeigten eine Schwarzlichtshow und die Ladykracher träumten vom nächsten Malle-Urlaub. Für den Auftritt des FC-Heide-Männerballetts stieg Prinz Tim vom Thron und schlüpfte in eine  Stewardessen-Uniform.

Märchenhafte Tanzshow aus Tausenundeiner Nacht

Die längst vergessene Clinton-Affäre mit Praktikantin Monica Lewinsky erklärte das Chaos-Team nach einem Vorbild der Augsburger-Puppenkiste.

Den Vogel aber schoss die Tanzgruppe „Wrexer Puppenkiste“ mit ihrer flotten Tanzshow aus Tausendundeiner Nacht ab: Die verschleierten Haremsdamen flogen auf einem fliegenden Teppich ein während ihre kräftigen Haremswächter mit akrobatischen Einlagen glänzten.

Mit ihren Stimmungsliedern setzten die Musiker vom Spielmannszug eine Polonaise über die Bühne in Bewegung.

Der singende Sitzungspräsident Tobias Seifarth als Peter Brings.

Mit närrischen Hits vom Rhein begeisterte einmal mehr der singende Sitzungspräsident alias Peter Brings. Damit auch jeder lautstark mitsingen konnte, wurden die Texte für jedermann lesbar groß auf die Bühne projiziert. Ein närrischer Spaß, wie es ihn nur an der Diemel gibt!

Bildergalerie von der Prinzenproklamation in Wrexen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare