Zeugen beobachteten drei Gestalten - Polizei hofft auf weitere Zeugen

Einbrecher stiegen in Wrexen ein, als die Bewohner schliefen

Diemelstadt-Wrexen. In der Nacht zu Donnerstag waren dreiste Einbrecher in Wrexen unterwegs. Obwohl die Bewohner der Häuser zu Hause waren und schliefen, brachen sie in zwei Häuser in der Straße „Steinberg“ und in ein Haus im „Querweg“ ein.

Keiner der Bewohner bemerkte die Einbrüche. Im Querweg öffneten die Eindringlinge gewaltsam ein Kellerfenster und drangen in das Haus ein. Sie erbeuteten einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. In der Straße „Steinberg“ blieben die Einbrecher ohne Beute. 

Als Täter kommen drei Personen in Frage, die gegen 1.30 Uhr mit Taschenlampen durch Gärten am „Steinberg“ schlichen. Dabei wurden sie von einem Zeugen beobachtet, der sofort die Polizei rief. Die Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern verliefen allerdings erfolglos. 

„Das Vorgehen der dreisten Einbrecher war sehr unüblich“, kommentiert die Poliezi. Täter scheuen normalerweise das Risiko, bei ihren Einbrüchen auf Widerstand zu stoßen. Deshalb finden Wohnungseinbrüche meist auch am Tage statt, wenn die Bewohner nicht zu Hause sind. 

Die Polizei hofft aus Hinweise aus der Bevölkerung und ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare