Polizei sucht Zeugen

Fahrerflucht in Wrexen: BMW rammt Golf

Diemelstadt-Wrexen. Gut beraten, sich umgehend bei der Polizei zu melden, wäre der Fahrer eines BMW, der am Donnerstagabend in Wrexen auf einen Golf III geprallt war.

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, verschwand der Fahrer mit seinem demolierten Auto in der Dunkelheit. Allerdings fanden die am Tatort eingesetzten Beamten aus Bad Arolsen wichtige Fragmente des Unfallwagens, die Hinweise auf Typ und Baujahr des Fluchtautos geben. So sind sich die versierten Beamten sicher, dass es sich um einen älteren BMW der Baureihe E 36 handelt, der zwischen 1990 und 1998 gebaut wurde. Mögliche Farbspuren werden derzeit in einem Labor untersucht.

Was war geschehen?

Ihren Golf hatte eine 44-jährige Frau aus Rhoden in der Gartenstraße gegen 19.30 Uhr, rechts an einer Hauswand abgestellt. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug gegen 19.50 Uhr, war ihr VW etwa fünf Meter nach vorn geschoben worden - das Heck des Golf III wies erhebliche Dellen auf, sodass die Geschädigte die Polizei informierte. Auch deshalb, weil der Unfallverursacher verschwunden war.

Das sagt die Polizei

Anhand der Spurenlage war der BMW die Gartenstraße in Richtung Hauptstraße gefahren und übersah den am rechten Fahrbahnrand geparkten Golf. Dabei kam es zur Kollision, wobei sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernte, ohne seiner Mitteilungspflicht nachgekommen zu sein. "Wir ermitteln mit Hochdruck und sind sicher, den Fall klären zu können", so ein Beamter am frühen Freitagmorgen.

Zeugenaufruf

Um die Aufklärungsarbeit zu beschleunigen, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Des Weiteren appellieren die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen an den Unfallverursacher, sich umgehend bei der Polizei zu melden. Unter der Rufnummer 05691/ 97990 sind die Ordnungshüter jederzeit erreichbar. (112-magazin)

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.