Fahrbahn wird erneuert

Bundesstraße 252 bei Diemelstadt fast drei Monate gesperrt

Die Bundesstraße 252 wird auf einer Länge von knapp fünf Kilometern ab Gashol bei Rhoden bis zum Abzweig in Richtung SVG-Rasthaus und Gewerbegebiet erneuert und bis Juli vollgesperrt.
+
Die Bundesstraße 252 wird auf einer Länge von knapp fünf Kilometern ab Gashol bei Rhoden bis zum Abzweig in Richtung SVG-Rasthaus und Gewerbegebiet erneuert und bis Juli vollgesperrt.

Die Bundesstraße bei Diemelstadt wird bis Anfang Juli wegen Bauarbeiten voll gesperrt.

Diemelstadt – Autofahrer müssen sich in Diemelstadt für zweieinhalb Monate auf eine weiträumige Umleitung einstellen. Denn die Bundesstraße 252 wird in dem Bereich wegen einer Erneuerung der Fahrbahn voll gesperrt.

Sperrung bis Anfang Juli

Für die Bauarbeiten muss die Fahrbahn der B 252 zwischen Gashol und dem Abzweig zum Gewerbegebiet am SVG-Rasthaus ab dem 12. April bis voraussichtlich Anfang Juli für den Verkehr voll gesperrt werden.

Die Umleitung für den Verkehr in Richtung Norden erfolgt ab Helsen über Orpethal zur B 7 und weiter, vorbei an der A 44-Anschlussstelle Marsberg, zur B 252.

Zwei Umleitungsstrecken

Der Verkehr in Richtung Süden wird über Scherfede, Ossendorf, vorbei an der A 44-Anschlussstelle Warburg, via Volkmarsen, Wetterburg und der Südumfahrung von Bad Arolsen (Hagenstraße) zur B 252 geführt.

Verkehrsteilnehmer können zur Umfahrung der Baustelle an der B 252 auch die Autobahn A 44 nutzen. Die Autobahn kann jedoch nicht als offizielle Umleitungsstrecke ausgewiesen werden, da die Autobahn GmbH des Bundes auf dem Abschnitt der A 44 ab Mitte Mai ebenfalls Baumaßnahmen vornimmt.

Arbeiten auf der A 44

Die Autobahn-Gesellschaft wird nach Auskunft von Hessen-Mobil rechtzeitig vor Beginn der Baumaßnahmen auf deren Internetseiten darüber informieren: www.autobahn.de/nordwest/verkehrsmeldungen .

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Bundesstraße 252 im Bereich der Ortsumgehung Rhoden auf einer Länge von rund 4,7 Kilometer. Die Umgehungsstraße Rhoden ist 2003 freigegeben worden, sie besonders stark vom Schwerverkehr benutzt. Risse in der Fahrbahndecke und Senken, in denen bei Regen die Gefahr von Aquaplaning besteht, dulden keinen weiteren Aufschub.

Neue Fahrbahn

Die von Hessen Mobil beauftragte Fachfirma wird den alten Fahrbahnbelag bis zu einer Tiefe von 16 Zentimetern abfräsen. In drei Schichten wird daraufhin neuer Asphalt in einer Stärke von insgesamt 20 Zentimeter eingebaut.

Ebenfalls erneuert werden die Verkehrsinseln sowie die Schutzplanken entlang der Strecke. Die Zufahrten zu den Wirtschaftswegen werden auf die neue Fahrbahnhöhe angepasst. Der Bund investiert rund 1,75 Millionen Euro.

Arbeiten von Breuna bis Diemelstadt

Die Erneuerung der Bundesstraße 252 und die Arbeiten auf der Autobahn 44 Kassel-Dortmund greifen zeitlich ineinander.

Der Auftakt für die Arbeiten auf der A 44 von Breuna bis Diemelstadt ist am Montag, 26. April, mit dem Aufbau der Baustellenverkehrssicherung.

Sanierung auf Aurobahn

Dort wird dann ab Mitte Mai die Fahrbahn grundhaft saniert, und zwar in Fahrtrichtung Dortmund. Der dortige Streckenabschnitt ist 3,7 Kilometer lang, die Kosten für dieses Bauvorhaben werden mit 4,4 Millionen Euro beziffert.

In der Zeit vom 19. Juli bis zum 14. August wird die Anschlussstelle Warburg erneuert und gesperrt. Auf- und Abfahren an den Anschlussstellen Breuna und Diemelstadt wird weiterhin möglich bleiben.

Arbeiten bis November

Die Verkehrsführung erfolgt in beiden Fahrtrichtungen jeweils nach einer sogenannten „3+1-Regelung“. Hierfür wird ab Breuna ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Kassel respektive in Fahrtrichtung Dortmund auf die Gegenfahrbahn geführt, sodass für jede Fahrtrichtung immer zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Die Arbeiten auf der Autobahn 44 werden auch die Sommerferien über andauern und können für Behinderungen während des Sommerreiseverkehrs sorgen. Mitte November sollen die Arbeiten zwischen Diemelstadt und Zierenberg abgeschlossen sein. (Armin Haß )

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare