Feuerwehr Dehausen ist eine  Stütze des Dorfes

Zuverlässige Helfer

+
Die Feuerwehr ist eine Stütze für das Dorf Dehausen.

Diemelstadt-Dehausen. Für die Freiwillige Feuerwehr Dehausen war das vergangene Jahr geprägt von drei Brandeinsätzen, Hilfeleistungen und der Unterstützung bei der 1050-Jahr-Feier des Dorfes.  Wehrführer Sebastian Vahle blickte nicht ohne Stolz auf die Leistungen des vergangenen Jahres zurück.

Kameraden der Dehäuser Feuerwehr wurden zu einem angemeldeten Brand im Dehäuser Steinbruch, einem brennenden Misthaufen in der Ammenhäuser Gemarkung und zum Großbrand von Strohballen in der Gemarkung Wrexen gerufen. Mit Übungsstunden hat man sich auf die Diemelstädter Feuerwehrwettkämpfe vorbereitet. Highlight des Jahres war für alle Dehäuser die Feier zum 1050 jährigen Dorfjubiläum. Die Feuerwehrkameraden unterstützten die Dorfgemeinschaft bei der Vorbereitung, der Durchführung und der Nachbereitung mit vollem Engagement.

Außerdem haben die Feuerwehrleute die Dorfgemeinschaft bei Veranstaltungen wie dem traditionellen Osterfeuer und der Himmelfahrtswanderung tatkräftig unterstützt. Auch bei der Errichtung einer Erstaufnahmeeinrichtung in Mengeringhausen haben sich Kameraden engagiert. Christian Schmidt überbrachte die Grüße des Ortsbeirates und bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement der Einsatzkräfte.

Das vergangene Jahr habe gezeigt, dass die Dehäuser Feuerwehrkameraden neben dem Einsatz für die Dorfgemeinschaft auch eine schlagkräftige Einheit bei Einsätzen darstelle. Stadtbrandinspektor Ulrich Volke sprach die Grüße des Magistrats aus. Der Ausbildungsstand sei gut, könne aber weiter verbessert werden. Die Einsatzfähigkeit wurde unter Beweis gestellt. Er berichtet, dass das abgelaufene Jahr mit 100 Einsätzen aller Diemelstädter Wehren einen absoluten Höchststand darstellte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare