Gemeinschaftsaktion in Diemelstadt

Initiative für schnelles Internet

Gemeinschaftsaktion in Diemelstadt
+
Bauarbeiten auf dem Quast. Unser Bild zeigt Bürgermeister Elmar Schröder (vorn rechts) und Projektleiter Kirk Matherly (OR Network / NETCOM) beim Aufbau des 10m-Richtfunkmastes.

Diemelstadt. Auf dem Quast bei Rhoden wurde ein neuer zehn Meter hoher Funkmast aufgestellt, der in Zukunft die Diemelstädter Gewerbegebiete in Wrexen, Rhoden, Ammenhausen sowie das Schloss Rhoden und das Rathaus mit Breitband versorgt.

Hierzu wurde in den vergangenen Monaten eine neue Richtfunkstrecke von Warburg nach Diemelstadt eingerichtet und mit einer neuen Frequenz versehen. Weil in der ostwestfälischen Nachbarstadt ein anderer Standort für den Mast gewählt werden musste, kam es zu einer Verzögerung, die insbesondere wegen der neuen Beantragung einer Frequenz (etwa drei Monate) zu erklären ist, sagt der Rathauschef Elmar Schröder.

Wichtig für Unternehmen

„Trotzdem können unsere starken Wirtschaftsunternehmen in den kommenden Wochen über die schnellen Leitungen umfangreiche Updates oder Videokonferenzen durchführen und sind am Standort Diemelstadt optimal versorgt“, stellt der Rathauschef fest.

Im Frühsommer hatten sich die Unternehmen Jäkel, Hewe, Okel, Mielke, Sprick, VEW (Schloss) und die Stadt Diemelstadt zu einer Breitbandinitiative Diemelstadt zusammengeschlossen, und die Realisierung der neuen Richtfunkstrecke über dreijährige Verträge mitfinanziert. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare