Nutzungsmöglichkeiten der Stadt eingeschränkt – Regelung für Brunnen und Zufahrt

Nur Gewerbe im Rhoder Schloss

+
Über die möglichen Nutzungsmöglichkeiten der Räume im Schloss und des Parks informierte während der Stadtverordnetensitzung Anwalt Heinrich Göbel.

Diemelstadt. Wer darf was im Rhoder Schloss? Um diese Frage zu klären, hatte die Stadt Anwalt Heinrich Göbel beauftragt. Der sollte in Gesprächen mit der Domanialverwaltung Antworten suchen.

 Die scheinen allerdings ernüchternd. „Aus steuerlichen Gründen vermietet das Domanium nur an gewerbliche Betriebe“, erklärte Göbel den Stadtverordneten am Donnerstag. Und damit sind viele Ideen und Konzepte der Stadt erst mal vom Tisch – zum Beispiel der Einzug der Verwaltung oder auch die Nutzung des Gewölbekellers. Gewölbekeller tabu Um den künftig mieten zu können, müsste die Diemelstadt nämlich – aus den genannten steuerlichen Gründen – eine Gesellschaft gründen. „Das Domanium sieht aber gerade keine Möglichkeit, sich an den Ertüchtigungskosten für den Gewölbekeller zu beteiligen“, berichtete Göbel. Also sehe die Stadt wiederum keinen Bedarf, eine Gesellschaft zu gründen. Das bedeutet: Der Gewölbekeller ist für die Öffentlichkeit tabu. (resa)

Mehr dazu lesen Sie in der WLZ am 16. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.