Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen des Schützenvereins

Hesperinghausen: Kaiserschießen mit der Armbrust

+
Die Hesperinghäuser Regenten: Vizekönig Florian Groß (links), Königspaar Annette und Frank Bunse.  

Diemelstadt-Hesperinghausen.Der Schützenverein 1869 feiert am Wochenende mit einem großen Jubiläumsschützenfest sein 150-jähriges Bestehen.

Am 29. August 1869 wurde der Verein, damals noch unter dem Namen Schützengesellschaft ins Leben gerufen. 150 Jahre später haben die Hesperinghäuser viel Arbeit investiert, um ein unvergessliches Jubliäum feiern zu können.

Höhepunkte des Festes sind das Kaiserschießen am Samstag, der große Festumzug mit neun Gastvereinen und acht Musikzügen am Sonntag sowie die Ermittlung eines neuen Schützenkönigs am Montag.

Das Jubiläumsfest beginnt am Samstag bereits um 15.30 Uhr mit der Gefallenenehrung und Kranzniederlegung am Ehrenmal. Die Ansprache erfolgt dabei durch Pfarrerin Claudia Engler, die musikalische Umrahmung durch den MGV Vaterland. Nach dem Marsch zur Schützenhalle ermitteln dort etwa 15 ehemalige Schützenkönige ab 16.30 Uhr einen neuen Kaiser. Dabei wird in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr der Königswürde und - wie in Hesperinghausen seit fast 70 Jahren Tradition - mit Armbrüsten aus Kutschwagenfedern geschossen.

Bei dieser Form des Vogelschießens, die im gesamten Umkreis einzigartig ist, können die Zuschauer jedes Detail verfolgen. Zudem sollte auch ein spannender Wettstreit garantiert sein, schließlich ein Kaiserschießen in Hesperinghausen nur alle 25 Jahre statt.

Der neue Kaiser wird ab 19 Uhr in der Schützenhalle proklamiert. Weiterhin wird dort neben dem Jubelkönigspaar Friedrich-Wilhelm und Sigrid Vogel (25 Jahre) die Schützenkönigin des Jahres 1969 Hiltrud Wüst geehrt. Daneben begehen die ehemaligen Vizekönige Norbert Hoffmann (50 Jahre) und Wolfgang Fischer (25 Jahre) ein Jubiläum.

Das gilt außerdem für das 25-jährige Kinderkönigspaar Mathias Vogel und Ines Lamotte und die 50-jährige Kinderkönigin Charlotte Stuhldreier. Nach den Ehrungen spielt ab 20 Uhr der Musikverein Essentho zum Tanz auf. Zudem wird am Abend noch eine Abordnung der befreundeten Niedermarsberger Schützen erwartet.

Der Sonntag beginnt um 8 Uhr mit dem Weckruf durch den Musikverein Essentho. Ab 13.30 Uhr folgt dann der große Festumzug als Höhepunkt des Festes. Angeführt wird dieser vom amtierenden Königspaar Frank und Annette Bunse samt Hofstaat sowie dem neuen Kaiser, Vizekönig Florian Groß mit Ehrendamen sowie Kinderkönigspaar Ben Brinke und Mia Römer mit ihrem Hofstaat. Neben den traditionell im Festzug mitmarschierenden befreundeten Schützen aus dem benachbarten Helmighausen samt Königspaar werden zum Jubiläum noch die Schützen aus Neudorf, Kohlgrund, Wrexen und Rhoden teilnehmen. Außerdem werden sich Abordnungen vier befreundeter westfälischer Vereine einreihen.

Musikalisch unterstützt werden die Kompanien von drei Musikvereinen und fünf Spielmannszügen. Insgesamt wird mit etwa 700 Teilnehmern im großen Festzug gerechnet. Nach der großen Parade auf dem Sportplatz folgt in der Halle gegen 17 Uhr der Königstanz, ab 20 Uhr steht dann Tanz in der Festhalle auf dem Programm.

Am Montag ab 10.30 Uhr werden neuer König und Vizekönig wieder mit der Armbrust ermittelt. Die Kinder werfen zuvor ihren neuen König mit Keulen aus.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare