1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Diemelstadt

Highland-Games in Canstein: Trecker ziehen und Steine werfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Eine sichtlich gut gelaunte Frau macht sich wie beim Kugelstoßen für den Steinwurf bereit.
Für die Dudel-Düsen aus Ober-Marsberg ging Melanie Küthe aus Helmighausen beim Steinwurf an den Start, © Elmar Schulten

Tolle Stimmung am Sonnabend bei den Highland-Games in Canstein. Nach dem Vorbild uriger schottischer Wettkämpfe traten in Canstein Mannschaften in Schottenröcken in so ungewöhnlichen Disziplinen wie Baumstamm-Werfen, Traktor-Ziehen und Stein-Weitwurf gegeneinander an.

Marsberg-Canstein - Angefeuert wurden die 24 Teams, von denen ein beträchtlicher Teil aus dem Waldecker Land in das benachbarte Westfalen angereist waren, von vielen Hundert Zuschauern.

Das Festkonzept gefiel auch einer Abordnung der Royal British Legion aus Hannover, die mit einem eigenen Team an den Wettkämpfen teilnahmen.

Britisches Flair überall

Den musikalischen Rahmen gestalteten die Dudelsackpfeifer der „Highland Dragon Pipe Band“ aus Bad Lippspringe. An den Verkaufsständen gab es original schottische Kilts (Schottenröcke) und die typischen Fish "n" Chips.

Eine wilde Horde in Schottenröcken zeigt sich zum Wettkampf bereit.
Highland-Games in Canstein mit starker Waldecker Beteiligung. Das Foto zeigt das Team von der Neudorfer Brüchmühle. © Elmar SChulten

Für die gepflegte Abendunterhaltung waren die Musiker von Morning Dew aus Beckum verpflichtet worden, die flotten Irish folk ablieferten. Rockmusik vom Feinsten servierte die Band „Sven Hell“. (Elmar Schulten)

Auch interessant

Kommentare