1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Diemelstadt

Mercedes-Fahrer fällt betrunken auf der Autobahn bei Diemelstadt auf

Erstellt:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Blaulicht auf einem Polizeiauto. (Symbolbild)
Ein angetrunkener Autofahrer ist einer Streife der Autobahnpolizei aufgefallen. (Symbolbild) © lassedesignen - Fotolia

Mit seiner auffälligen Fahrweise ist in der Nacht zu Freitag, 25. Februar, der Fahrer eines Mercedes einer Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei aufgefallen.


Diemelstadt – Der Fahrer war auf der Autobahn A44 mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und reagierte nicht auf Anhaltezeichen. Zeitweise fuhr er deutlich schneller als 200 Kilometer pro Stunde. Gegen 2.50 Uhr verließ er die Autobahn an der Abfahrt Diemelstadt in Richtung Warburg.

Eine Streife der Kreispolizeibehörde Höxter entdeckte gegen 3.40 Uhr das gesuchte Fahrzeug und konnte es in einem Warburger Wohngebiet für eine Kontrolle anhalten. Bei dem Fahrer, der zunächst keinen Führerschein vorweisen konnte, stellten die Beamten deutliche Anzeigen für einen Alkoholkonsum fest.

Ein auf der Polizeiwache durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, woraufhin eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet wurde.

Eine Weiterfahrt wurde dem Fahrer untersagt. Die weiteren Ermittlungen, auch hinsichtlich der Frage, ob der Mann aktuell im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, sind noch nicht abgeschlossen.

Auch interessant

Kommentare