Johanna Werning will in Spanien arbeiten

Mit Traumnote 1,0 erst mal von Wethen nach Andalusien

Eine jugne Frau vor der Treppe der Kirche in Wethen.
+
Sie hat allen Grund zu strahlen: Die 18-jährige Johanna Werning aus Wethen hat ihr Abitur am Hüffert-Gymnasium in Warburg mit der Traumnote 1,0 geschafft.

Sie hat fleißig gelernt und hatte auch noch Spaß dabei. Am Ende wurde die 18-jährige Johanna Werning vom Hüffert-Gymnasium in Warburg mit der Abschlussnote 1,0 im Abitur belohnt.

Diemelstadt-Wethen - Sprachen liegen der jungen Dame. Neben Deutsch, Englisch und Französisch hat sie auch noch Latein und Spanisch gelernt. Nun brennt sie darauf, das Gelernte auch vor Ort in Spanien einsetzen zu können.

Dazu hat sie sich bei der Vermittlungsbörse „Work-away“ umgesehen und sich bei einer Finca in Andalusien beworben. Dort werden Pferde gezüchtet. Und mit Pferden kennt sich Johanna Werning aus. In Wethen hat sie seit Jahren ein eigenes Fjordpferd aus Norwegen. Die Arbeit im Stall und mit den Tieren ist ihr also bestens bekannt.

Nach dem Auslandsabenteuer wird studiert

Zwei Monate will die frisch gebackene Abiturientin mindestens dortbleiben. Danach will sie weiter nach Frankreich und dort einen interessanten Job finden. Dabei vertraut sie darauf, dass sich die Coronalage nicht wieder drastisch verschlechtert. Sie selber ist jedenfalls schon einmal geimpft. Der zweite Impftermin ist bald. Dann dürfte dem Auslandsabenteuer nichts mehr im Wege stehen.

Und was kommt danach? Nach jetzigem Stand interessiert sich Johanna Werning für ein Studium von Deutsch und Französisch. Aber wer weiß, welche Ideen und Interessen sich im nächsten Jahr noch entwickeln werden? (Elmar Schulten)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare