Mehrere Aufführungen in der Rhoder Stadthalle

Traumhafte Musical-Inszenierung der Rhoder Schlossbergschule: Traum und Musik verwoben

Die Schüler der Schlossbergschule Rhoden haben den Nussknacker ganz neue interpretiert. Unter dem Titel "Nussknacker meets Dancing Queen" wurden aktuelle Lieder, Melodien von Tschaikowski und Weihnachtslieder munter verbunden. Foto: Sandra Simshäuser
+
Die Schüler der Schlossbergschule Rhoden haben den Nussknacker ganz neue interpretiert. Unter dem Titel "Nussknacker meets Dancing Queen" wurden aktuelle Lieder, Melodien von Tschaikowski und Weihnachtslieder munter verbunden.

Wenn der Nussknacker auf Abba trifft: ein wunderschönes Weihnachtsmusical haben die Rhoder Schlossbergschüler mit ihren Musiklehrerinnen auf die Bühne gebracht.

Für ihre Multimedia-Inszenierung „Nussknacker meets Dancing Queen“ mit handgemachter Musik und Gesang, Tanz, Spiel und Filmprojektion mobilisierten die Musiklehrerinnen Renate Walprecht, Hanni Leyhe und Anja Senft nahezu die halbe Schulgemeinde.

Bei allen vier Aufführungen waren Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen 2 bis 10 vor, auf und hinter der Bühne dabei. „Das ist ein echtes Schulprojekt“, schwärmte Renate Walprecht vor der Premiere vor dutzenden Mitschülern, Kitakindern aus Rhoden und Wrexen und Bewohnern des Bathildisheims.

Musical verbindet Traum und Musik

Auch die Wrexer Grundschüler, Klassen der Helser Heinrich-Lüttecke-Schule, Eltern, Geschwister und Großeltern machten sich auf den Weg zur Stadthalle, um das Ergebnis eines halben Jahres Probenarbeit zu bewundern. Dieses konnte sich in der Tat sehen und hören lassen.

Um Tschaikowskys Ballettklassiker behutsam zu entstauben, bekam die Geschichte eine Rahmenhandlung verpasst, die sich in der Jetztzeit abspielte. 

Beim Theaterbesuch einer Schulklasse schläft ein Mitschüler ein: Traum und Musik fließen ineinander. „Die Handlung kommt mir etwas anders vor, aber die Musik am Anfang ist die gleiche“, stellen die Schüler-Darsteller auf der Bühne denn auch verwundert fest.

Neben dem Nussknacker und den berühmten Balletteinlagen tauchen plötzlich Abbas „Dancing Queen“, diverse Weihnachtslieder und aktuelle Popsongs in der Geschichte auf.

Musical verwandelt Stadthalle in Winterwunderland 

Sehr zur Freude der jungen Zuschauer, die etwa Namikas „Je ne parle pas français“, dargeboten vom Schulorchester, mit begeistertem Applaus begrüßten. Jedes neue Bild war prachtvoll in Szene gesetzt, auch der Ablauf klappte wie am Schnürchen.

Die Rahmenhandlung lieferte zudem ergänzende Erklärungen für das Geschehen auf der Bühne und für manche Fremdwörter, die in der Handlung auftauchten.

In weihnachtliche Stimmung versetzt wurden die Besucher der Abendvorstellungen übrigens schon, bevor der Vorhang hochging. Alle Klassen der Schlossbergschule hatten bei den Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt geholfen, um die Stadthalle in ein Winterwunderland zu verwandeln und auf die Feiertage einzustimmen.

Von Sandra Simshäuser

Bildergalerie von der Musical-Inszenierung der Schlossbergschule Rhoden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare