Musical der Schlossbergschule  in der Stadthalle

Rhoder feiern den "Karneval der Tiere"

Rhoder Karneval der Tiere
+
Rhoder Schlossbergschule feiert Karneval der Tiere.

Diemelstadt-Rhoden. Mit dem „Karneval der Tiere“ feiern die Rhoder Schlossbergschüler ihr 50-jähriges Schuljubiläum auf besondere Weise. Das musikalische Theaterstück wird am 16. und 17. März jeweils um 9.30 Uhr und um 18 Uhr in der Stadthalle aufgeführt.

Bei der Generalprobe überzeugten sich bereits mehrere Dutzend Zuschauer davon, was die dritten bis sechsten Klassen mit ihren Musiklehrern tolles auf die Beine gestellt haben.

Renate Walprecht hat das Stück geschrieben. Das Schattenspiel wurde unter Regie von Hanni Leyhe entworfen und eingeübt, und Thomas Wienecke studierte die Musikstücke mit der Fünftklässler-Band ein. Das Basteln übernahm die vierte Klasse, während Kostüme, Catering und Organisation in den Händen weiterer Helfer lagen.

 Viel harte Arbeit

„Von der Idee bis zum Ergebnis war es ganz viel harte Arbeit. Aus Chaos ist was ganz Einzigartiges entstanden“, spannte die ebenfalls mitwirkende Schulleiterin Sigrid Scholtissek das Publikum auf die Folter. Dann legte die Band mithilfe zahlreicher lautmalerischer Instrumente los, um die Musik von Camille Saint-Saëns sowie Adaptionen mit modernen Instrumenten zu Gehör zu bringen.

Zu viel sei an dieser Stelle nicht verraten, aber doch so viel, dass Löwen, Schildkröten, Fische und Elefanten auf komplett überraschende Weise die Bühne bevölkern.

Komponist steigt aus dem Grab

Und auch der Komponist steigt aus dem Grab, um sich den Fragen der heutigen Jugend zu stellen. „Ganz schön alte Mucke. Dafür klingt´s aber doch ganz gut“, lautet das anerkennende Urteil der Schüler. Klassische Musik macht eben doch Spaß, wenn sie so originell wie von der Schlossbergschule präsentiert wird. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare