Nächtlicher Einsatz für Diemelstädter Feuerwehr

Voll beladener Lastzug brennt aus - Aktualisiert

+
Voll beladener Lastzug brennt in Wrexen komplett aus

Diemelstadt-Wrexen. Ein mit Lebensmitteln voll beladener Lastzug ist in der Nacht zum Mittwoch in der Ramser Straße komplett ausgebrannt.

Die Feuerwehren aus Rhoden und Wrexen wurden gegen 3.40 Uhr von der Leitstelle alarmiert, weil ein Zeuge "Feuerschein in der Gegend vom Biggenkopf" bemerkt hatte.

Nach kurzer Suche stellte sich heraus, dass ein mit Stückgut beladener Lkw am Ende der Ramser Straße verfahren hatte und nun auf freiem Feld in voller Ausdehnung brannte. Die 30 Einsatzkräfte aus Rhoden und Wrexen konnten nicht mehr viel ausrichten und lediglich den Brand eindämmen.

Der niederländische Fahrer des im Landkreis Lehr zugelassenen Sattelschleppers  hatte offenbar seinem Navigationsgerät vertraut und nicht bemerkt, dass er sich abseits des Straßennetzes bewegte. So fuhr sich sein 40-Tonner schließlich am Rande eines Feldweges fest. Beim Versuch, den Sattelzug aus dem Straßengraben wieder freizubekommen, waren die Reifen wohl heiß gelaufen, was schließlich zu dem Feuer führte.

Beim Versuch, die Flammen selber zu löschen, zog sich der Fahrer eine Rauchgasvergiftung zu, wie Stadtbrandinspektor Ulrich Volke gegenüber der WLZ berichtete.

Gegen 5 Uhr war der Einsatz zunächst beendet, bis gegen 10.15 Uhr eine erneute Alarmierung erfolgte, weil das Feuer nochmals aufgeflackert war.

Nun bemüht sich der Spediteur um ein Bergungsuntrnehmen mit Kran und Sattelschlepper, um den völlig ausgebrannten Sattelzug aus dem schwer zugängigen Gelände zu bergen. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare