Schädlingsbekämpfer löst Einsatz aus

Lehrer einer Warburger Schule sieht auf dem Schulhof eine Waffe in einem Auto und ruft die Polizei

Warburg. Ein Polizeieinsatz hat auf dem Hof der Haupt- und Realschule Warburg am Donnerstagmittag viele erschreckt.

Ein Mann war mit einem Gewehr, das in seinem Fahrzeug lag, auf dem Schulhof gesehen worden, wie die Polizei mitteilte. Ein Lehrer der Schule fasste das als eine bedrohliche Situation auf. Er informierte um 12.35 Uhr die Polizei.

Der Hof wurde von Seiten der Schulleitung vorsorglich geräumt, mehrere Streifenwagen waren schnell vor Ort. Doch was war passiert?

Schulhof geräumt

Die Auflösung sorgte für eine Überraschung und Erleichterung: Die Beamten stellten schnell fest, dass es sich bei dem Mann um einen von der Stadt bestellten Schädlingsbekämpfer handelte. Er hatte eine gültige Genehmigung zum Abschuss von Schädlingen und hielt sich berechtigt auf dem Gelände auf, erklärten die Beamten später. (r)

Hier befindet sich die Schule in Warburg: 

Rubriklistenbild: © WLZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion