Posaunenchöre des Altkreises Twiste frischen Repertoire auf

Dicke Backen für Rhoder Jubelfest

Posaunenchor Rhoden
+
Für das Jubiläumskonzert in Rhoden probten die Posaunenchöre des Kirchenkreises.

Diemelstadt-Rhoden. Posaunenchöre des Altkreises Twiste aus Bad Arolsen, Schmillinghausen, Vasbeck, Landau, Helmighausen und Rhoden studierten beim jüngsten Treffen Werke ein, die bei dem Jubiläumsfest des Rhoder Chores am 23./24. September dargeboten werden sollen.

Die rund 40 Musiker probten in der Schlossbergschule , die ideale Rahmenbedingungen durch große und akustisch gute Räume verfügt. Geübt wurden unter anderem Stücke wie das bekannte Scarborough fair, von zeitgenössischen Komponisten der Bläserliteratur und auch Swing und Rockrhythmen. Um Registerproben durchführen zu können, wurden die Musiker vom Landesposaunenwart Andreas Jahn, von Musikschullehrer Thomas Henze sowie dem Musikstudenten Jonas Imhof in kleinen Gruppen unterrichtet. Kreisbeauftragter Oliver Klaus übte zusätzlich mit den Jungbläsern, die ebenfalls beim Konzert des Kreisposaunenfestes im Herbst mitwirken sollen. Neben den Registerproben stand in der Mittelpunktschule eine gemeinsame Abschlussprobe auf dem Programm, bei der bereits deutlich zu hören war, dass die Einzelproben am Tag gefruchtet hatten. „Netter Nebeneffekt ist in jedem Jahr, dass sich die Musiker aus verschiedenen Chören auch im Gespräch über ihre Arbeit im Heimatposaunenchor und bei einer Ideenbörse über alle Themen rund um die Blasmusik austauschen können“, freute sich der Posaunenwart Klaus. (r).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare