Ausblick auf die nächsten Konzertprojekte

Rhoder Blechbläser spielen Abba und Billy Joel

+
Der Posaunenchor Rhoden ist stolz auf seine Nachwuchsarbeit: Neue Musiker jeden Alters werden von eigenen Instrumentenlehrern ausgebildet.

Diemelstadt-Rhoden. Der Posaunenchor Rhoden hat Bilanz eines ereignisreichen Jahres gezogen, das vor allem von den Jubiläumsfeiern zum 90-jährigen Bestehen geprägt war.

So veranstalteten die Blechbläser im September ein zweitägiges Jubiläumswochenende mit dem Kreisposaunenfest. Bei dieser Gelegenheit wurde die ganze Bandbreite der Blechblasmusik vorgeführt, die von klassischer Bläsermusik und Kirchenchorälen über swingende Jazzstücke bis zu Märschen und modernen Lied-arrangements reicht. 

Ein weiterer Höhepunkt war die Fahrt der Musiker nach Bamberg. Die Begleitung von Gottesdiensten und Feierlichkeiten der Gemeinde prägen den Alltag der Bläser. Immer wieder gern gehört wird die Posaunenmusik im Advent und zu Weihnachten.

 Auftritte zu den Diemelstädter Viehmärkten, zum Volkstrauertag, zum Laternenumzug des Kindergartens Rhoden sowie an allen hohen Feiertagen im Jahr umrahmten die Musiker. Chorleiter Oliver Klaus dankte seinen Musikern für den unermüdlichen Einsatz bei insgesamt über 40 Proben und 35 Auftritten im Jahr. 

Erfreulich sei, dass auch wieder „ehemalige“ Bläser den Weg zurück in den Chor finden. Eric Flamme ist nun nicht mehr „nur“ Bläser, sondern kann den Chor auch dirigieren und leiten. Die Gruppe zählt zur Zeit sechs Nachwuchsmusiker sowie 27 aktive Bläser.  

Für das neue Jahr hat der Posaunenchor Rhoden wieder einige Konzerte geplant. So sollen Oldies und Popsongs unter dem Titel „Yesterday and Today“ am 15. Juni als Hoffest in der Landstraße in Schöpgens Scheune präsentiert werden.

Dazu studieren die Blechbläser aktuell Musik von Cindy Lauper, ABBA, Billy Joel, Reinhard May und anderen Musikgrößen ein – das Konzert wird vom MGV mitgestaltet.

Eine Fahrt nach Prag mit musikalischen Auftritten ist über das verlängerte Fronleichnamswochenende geplant und nach zweijähriger Pause wird es am Sonntag nach Weihnachten auf vielfachen Wunsch den Gottesdienst mit „Wünsch-Dir-Was-zu-Weihnachten“ geben. Mitmachen kann jeder. Allen ehemaligen Bläsern bietet der Chor einen Wiedereinstiegskurs an. Interessierte jeden Alters melden sich bei Pfarrerin Claudia Engler oder dem Chorleiter Oliver Klaus. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare