Ausbau des Kabelnetzes in der Großgemeinde beginnt in Kohlgrund

Schnelles Internet in Diemelstadt ab 2018

Schnelles Internet Diemelstadt
+
Schnelles Internet ist ab 2018 in Diemelstadt zu erwarten.

Diemelstadt. Schnelles Internet ist in Diemelstadt dank der Initiative von fünf nordhessischen Landkreises ab 2018 flächendeckend möglich.

Das berichtete Bürgermeister Elmar Schröder in der Ausschusssitzung. Die in Vöhl und Waldeck begonnenen Arbeiten liefen gut an, sagte der Rathauschef. 

Licht am Horizont

So wird im vierten Quartal 2017 Diemelsee erreicht und im kommenden Jahr in Diemelstadt mit dem Verlegen der Datenleitung begonnen: „Es ist schon Licht am Horizont zu erkennen“, sagte Schröder. 

In Kohlgrund beginnend, wird das Kabel in Richtung Norden verlegt, abzweigend in Richtung Rotes Land, über Wrexen, Wethen und in Richtung Herbsen. Wann genau die neuen Multifunktionskästen installiert und die Kabelverlegung abgeschlossen sein werden, sei indessen noch nicht ganz geklärt. 

Schlechte Versorgung

Ein Übersichtsplan markiert die für den Breitbandausbau vorgesehenen Ortsteile in Nordhessen grün - das ist der überwiegende Teil der Fläche der betroffenen Landkreise. Dazwischen liegen die bereits gut versorgten Mittelzentren und so genannte Transitbereiche, in denen ebenfalls schon Verbesserungen erzielt wurden. 

Das Dilemma der Diemelstadt: In den 80-er habe man sich gegen Kabelfernsehen entschieden, so dass die nötige Kabel nicht bereitliegen, zudem habe die privatisierte Telekom kein Interesse an kleinen Dörfern, seien Lösungen über die Landesgrenze und per Richtfunk flächendeckend nicht möglich. 

Breitbandinitiative Diemelstadt

Eine privat-öffentliche Insellösung haben Firmen und Stadt bereits in der Breitbandinitiative Diemelstadt mithilfe von Richtfunkmasten am Quast gefunden. 

136 Millionen Euro geben die Landkreise für den Ausbau der Infrastruktur aus. Netzbetreiber ist die Netcom Kassel, Tochterunternehmen der Stadtwerke der Nordhessen-Metropole.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare