1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Diemelstadt

Schon wieder ein Geldautomat in Diemelstadt gesprengt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Bankräuber haben in den frühen Morgenstunden des Freitag, 18. März 2022 den Geldautomaten der Waldecker Bank in der Landstraße von Rhoden gesprengt.

Polizeiabsperrung vor einer Bankfiliale.
1 / 10rhoden_geldautomat_18032022005.jpg © HessennewsTV
Nach einer Geldautomatensprengung untersuchen drei Polizeibeamte den Trümmerhaufen.
2 / 10Der Geldautomat in der Filiale der Waldecker Bank in der Landstraße von Diemelstadt-Rhoden wurde in der Nacht zum Freitag, 18. März, gesprengt. Polizeibeamte untersuchen den Trümmerhaufen. © Elmar Schulten
Nach einer Geldautomatensprengung untersuchen drei Polizeibeamte den Trümmerhaufen.
3 / 10Der Geldautomat in der Filiale der Waldecker Bank in der Landstraße von Diemelstadt-Rhoden wurde in der Nacht zum Freitag, 18. März, gesprengt. Polizeibeamte untersuchen den Trümmerhaufen. © Elmar Schulten
Nach einer Geldautomatensprengung untersuchen drei Polizeibeamte den Trümmerhaufen.
4 / 10Der Geldautomat in der Filiale der Waldecker Bank in der Landstraße von Diemelstadt-Rhoden wurde in der Nacht zum Freitag, 18. März, gesprengt. Polizeibeamte untersuchen den Trümmerhaufen. © Elmar Schulten
Nach einer Geldautomatensprengung untersuchen drei Polizeibeamte den Trümmerhaufen.
5 / 10Der Geldautomat in der Filiale der Waldecker Bank in der Landstraße von Diemelstadt-Rhoden wurde in der Nacht zum Freitag, 18. März, gesprengt. Polizeibeamte untersuchen den Trümmerhaufen. © Elmar Schulten
Nach einer Geldautomatensprengung untersuchen drei Polizeibeamte den Trümmerhaufen.
6 / 10Der Geldautomat in der Filiale der Waldecker Bank in der Landstraße von Diemelstadt-Rhoden wurde in der Nacht zum Freitag, 18. März, gesprengt. Polizeibeamte untersuchen den Trümmerhaufen. © Elmar Schulten
Nach einer Geldautomatensprengung untersuchen drei Polizeibeamte den Trümmerhaufen.
7 / 10Der Geldautomat in der Filiale der Waldecker Bank in der Landstraße von Diemelstadt-Rhoden wurde in der Nacht zum Freitag, 18. März, gesprengt. Polizeibeamte untersuchen den Trümmerhaufen. © Elmar Schulten
Polizeiabsperrung vor eine Bankfiliale.
8 / 10rhoden_geldautomat_18032022004.jpg © HessennewsTV
Zerstörungen am Eingang zu einer Bankfiliale.
9 / 10rhoden_geldautomat_18032022008.jpg © HessennewsTV
Ein Feuerwehrfahrzeug vor der Waldecker Bank in Rhoden.
10 / 10rhoden_geldautomat_18032022014.jpg © HessennewsTV

Auch interessant

Kommentare