Zusammenstoß auf der Rhoder Umgehungsstraße

Schwangere nach Autounfall zur Kontrolle ins Korbacher Krankenhaus

+
Nach einem Verkehrsunfall an der Rhdoer Umgehungsstraße wurden eine 35-jährige Schwangere und ein 80-jähriger Autofahrer zur Kontrolle in die Krankenhäuser von Korbach und Warburg transportiert.

Zu einem Unfall an der Umgehungsstraße musste die Rhoder Feuerwehr am Sonnabend gegen 11 Uhr ausrücken.

Diemelstadt.  Zuerst hatte es geheißen, zwei Auto seien nach einem Zusammenstoß in Brand geraten, doch dann stellte sich schnell heraus, dass von den Motorblöcken nur Dampf aufstieg.

Ein Löscheinsatz war also nicht nötig. Allerdings unterstützte die Feuerwehr die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen bei der Verkehrsregelung und organisierte das Aufnehmen ausgelaufender Betriebsmittel. 

Nach einem Verkehrsunfall an der Rhdoer Umgehungsstraße wurden eine 35-jährige Schwangere und ein 80-jähriger Autofahrer zur Kontrolle in die Krankenhäuser von Korbach und Warburg transportiert.

Zu dem Unfall war es gekommen, als ein 80-jähriger Golf-Fahrer von der Straße Rießen kommend versuchte, nach links auf die Bundesstraße B252 in Richtung Autobahn aufzufahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer aus Richtung Autobahn kommenden 35-Jährigen in ihrem VW-Transporter. Bei dem Zusammenstoß wurde der Golf zurück in die Straße Rießen gedrückt, der Transporter kam nach etwa 30 Metern zum Stehen. 

Nach einem Verkehrsunfall an der Rhdoer Umgehungsstraße wurden eine 35-jährige Schwangere und ein 80-jähriger Autofahrer zur Kontrolle in die Krankenhäuser von Korbach und Warburg transportiert.

Weil die die 35-Jährige schwanger war, wurde sie vorsichtshalber zur Kontrolle in die gynäkologische Abteilung des Korbacher Krankenhauses gebracht, aber ohne Befund entlassen. Der 80-jährige Unfallverursacher wurde ebenfalls zur Kontrolle in den Schockraum des Warburger Krankenhauses gebracht. Beide sind wieder wohlauf.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare