Umzug beginnt am Samstag um 14.11 Uhr

So wird auf den Straße in  Wrexen Karneval gefeiert

+
Da lacht wohl auch die Sonne beim Karnevalsumzug in Wrexen.

Diemelstadt-Wrexen. Wrexen befindet sich im Ausnahmezustand. Dort wird inden Straßen gebuddelt und grassiert das Karnevalsfieber, am Samstag, 10. Februar,  um 14.11 Uhr beginnt der Karnevalsumzug der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß.

Sogar eine ganz neue Straße gibt es in dem Diemeldorf: die Prinzenpromenade (ehemals Asseler Straße), Hoheitsgebiet von Prinz Arne I. Jäger und Prinzessin Annika I. Bigge sowie von dem Kinderprinzenpaar Felix I. Wetekam und Mara I. Weingart.

Wann geht es los?

Die fünfte Jahreszeit wurde in diesem Jahr mit einer nahezu ausverkauften Karnevalssitzung in der Diemelgoldhalle eingeläutet. Die Beiträge ließen das Publikum toben. Nach diesem gelungenen Auftakt ins närrische Treiben, freuen sich nun alle Jecken auf den großen Karnevalsumzug am Samstag, 10. Februar. Die letzten Vorbereitungen werden noch getroffen, alle Mitwirkenden sind seit Wochen fleißig beim Bauen und Basteln.

Ab 14.11 Uhr heißt es dann wieder „Wrexen Helau!“, wenn sich der bunte Zug unter anderem zu den Klängen des Spielmannszugs Wrexen mit seinen kleinen und großen Akteuren durch Wrexen schlängelt und schließlich im Ortskern Am Klapp in einen stehenden Umzug mündet.

Wie verläuft der Umzug?

Man darf also gespannt sein, was die Narren sich wieder Tolles haben einfallen lassen! Für die Zuschauer am Straßenrand kostet es wie seit Jahren lediglich einen Euro Eintritt, Kinder müssen nichts bezahlen. Dieser kleine Obolus kommt dann direkt den Zugteilnehmern bei der Prämierung zugute.

Die Zugroute vom vergangenen Jahr wird aus platz- und sicherheitstechnischen Gründen nicht beibehalten, was bedeutet, dass der Umzug wieder die alte Strecke nehmen wird und sich in der Triftstraße aufstellt, die Kreuzung passiert und wie gewohnt bei der Gaststätte Kussmann drehen wird.

Fete in der Diemelgoldhalle

Im Anschluss an den Umzug wird wie im vergangenen Jahr die Band Cocktail in der Diemelgoldhalle spielen und dem hoffentlich kunterbunt kostümierten Publikum wieder ordentlich einheizen. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare