Stadtmeister zum dritten Mal in Folge

Starke Helmighäuser Truppe bei Wettkämpfen sehr erfolgreich

+
Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Helmighausen. Von links nach rechts: Stadtbrandinspektor Volker Weymann, sein Stellvertreter Jörn Ständecke, Vorsitzender Diethelm Ständecke, Nina Vogel, Sabrina Ständecke, Michel Süß, Jürgen Bunse, Eckard Bodenhausen, Martin Laubrock, Günther Bart, Mirko Bodenhausen, Wehrführer Michael Schröder, Ulrich Volke.  

Diemelstadt-Helmighausen. Auf ein erfolgreiches Wettkampfjahr hat die Helmighäuser Feuerwehr bei ihrer Jahreshauptversammlung zurückgeblickt. Der Stadtmeistertitel wurde zum dritten Mal in Folge errungen.

Bei den Kreiswettkämpfen konnte die Gruppe sich für die Bezirksmeisterschaften in Ziegenhain qualifizieren. Dort, wie auf allen vorhergehenden Wettkämpfen, erreichte man mühelos die Leistungsstufe Gold.

Wehrführer Michael Schröder berichtete im Gasthof Zum Grünen Kranze von acht Einsätzen und hob die stärkere Zusammenarbeit im Löschzug Rotes Land mit den Wehren Hesperinghausen und Neudorf hervor.

Die elf Frauen und 23 Männer mit einem Durchschnittsalter von 34 Jahren beteiligen sich eifrig an den Übungsaktivitäten und weisen einen guten Ausbildungsstand auf.

Die Kameradschaft unterstützte nach den Worten des Vorsitzenden Diethelm Ständecke die Einsatzabteilung und die Wettkampfmannschaft. Aus Vereinsmitteln wurde die persönliche Schutzausrüstung ergänzt.

Stolz sind die Kameraden auf den Aufbau einer Bambini-Abteilung. Die Jugendgruppe war bei Wettkämpfen auf Stadt- und Kreisebene erfolgreich, wie Jugendwart Florian Köcher berichtete.

Stadtbrandinspektor Volker Weymann nutzte die Gelegenheit, um Michel Süß zum Oberfeuerwehrmann zu befördern.

Die goldene Ehrenplakette des Kurhessisch-Waldeckschen Feuerwehrverbandes für 50 Jahre aktive Dienstzeit bekam Günther Bart. Die Ehrenplakette in Silber ging an Ulrich Volke für 40 Dienstjahre. Die Auszeichnung in Bronze erhielt Mirko Bodenhausen nach 25 Jahren Dienstjahren.

Vom Kurhessisch-Waldeckschen Feuerwehrverband erhielt für 50 Jahre Treue Günther Bart die Ehrennadel in Gold. Bronze für 25 Jahre Mitgliedschaft bekamen Eckard Bodenhausen, Jürgen Bunse, Nina Gerold und Martin Laubrock.

Das hessische Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold, Stufe 10 errang Michael Schröder.

Die Auszeichnung in Gold ging an. Sabrina Ständecke; Bronze: Michel Süß, Jana Ashauer. Das Leistungsabzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber erhielt Michel Süß.  (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare