Rücksicht auf Schulbusbetrieb

Kreisstraße bei Wethen drei Wochen lang wegen Bauarbeiten gesperrt

+
Die Umleitungsstrecke während der Deckenerneuerung zwischen Wethen und der Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen ist ausgeschildert.

Diemelstadt-Wethen. Die Kreisstraße K1 zwischen Wethen und der Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen erhält neue Fahrbahndecke. Deshalb wird eine Straßensperrung mit Umleitung nötig.

Am Montag, 15. April, beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der Kreisstraße K1. Auf der 1,1 Kilometer langen Strecke zwischen dem Diemelstädter Stadtteil Wethen und der Landesgrenze Hessen/Nordrhein-Westfalen vor Warburg-Germete werden zunächst die oberen Asphaltschichten in einer Stärke von ca. 12 cm abgefräst und anschließend durch einen neuen Asphaltaufbau ersetzt.

Da die Bauarbeiten aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit nur unter einer Vollsperrung ausgeführt werden können, muss die Kreisstraße während der voraussichtlich bis zum  3. Mai dauernden Arbeiten gesperrt werden. Um die Beeinträchtigungen für den Schulbusbetrieb möglichst gering zu halten, wurde die Bauzeit in die Osterferien gelegt.

Die Umleitung führt von Wethen über die Kreisstraßen K2 und die K14 nach Ossendorf und weiter über die Budnesstraßen B7,  B252 und die K25 nach Germete und umgekehrt.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert bei diesem Projekt rund 200.000 Euro für  den Erhalt des rund 480 Kilometer langen Kreisstraßennetzes.

Der Landkreis und der Straßenbaubetrieb Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare