152 Kilometer

Neue Tafeln informieren im Diemeltal über den Schmetterlingssteig

Die LEADER-Regionalmanager (von links: Stefanie Koch (Diemelsee-Nordwaldeck), Christiane Sasse (Kulturland Kreis Höxter) und Carsten Petry (Kultur-Landschaft Hessen-Spitze) am Schmetterlingssteig in Liebenau.
+
Die LEADER-Regionalmanager (von links: Stefanie Koch (Diemelsee-Nordwaldeck), Christiane Sasse (Kulturland Kreis Höxter) und Carsten Petry (Kultur-Landschaft Hessen-Spitze) am Schmetterlingssteig in Liebenau.

Der Weg über den 152 Kilometer langen Schmetterlingssteig im Diemeltal ist nun mit acht Informationstafeln ausgestattet worden.

Diemelstadt - Die drei Regionalmanager Stefanie Koch (LEADER-Region Diemelsee-Nordwaldeck), Christiane Sasse (LEADER-Region Kulturland Kreis Höxter) und Carsten Petry (LEADER-Region KulturLandschaft Hessen-Spitze) trafen sich dazu an der neuen Informationstafel des Schmetterlingssteigs in Liebenau nahe der Grundschule.

Hauptsächlich bestehen die 100 mal 70 Zentimeter großen Schilder aus der Panoramakarte, die Alexander Königs vom gleichnamigen Paderborner Atelier gezeichnet hat. Die Karte zeigt das Mittlere und Untere Diemeltal zwischen Bad Karlshafen und dem Quast bei Diemelstadt-Rhoden aus südlicher Perspektive sowie den rotgezeichneten Wegeverlauf.

Die Wanderfreunde finden auch ein oder zwei Karten mit Erläuterungen zu kleineren Rundwanderwegen, die sich am Schmetterlingssteig orientieren und für Tagestouren bestens geeignet sind.

„Mit der Förderung über LEADER (etwa 65 000 Euro) und dem Eigenanteil von 35 000 Euro der acht Kommunen, konnten wir mit dem Wegeleitsystem und dem Marketing die Grundlage für das Wanderprojekt über die Kreis- und Landesgrenzen hinweg schaffen“, sagt Carsten Petry vom nordhessischen Verein Region Kassel-Land.

Die acht Informationstafeln zählen zur Basisausstattung des Projektes. Sie stehen in Bad Karlshafen am Hafen, in Würgassen an der Fähranlegestelle, in Trendelburg nahe der Diemelbrücke, in Hümme am Generationenhaus, bei Körbecke am Schwiemelstein vor dem Wald, in Liebenau vor der Diemeltalschule, in Warburg am Schützenplatz und in Diemelstadt am Quast.

Die LEADER-Kollegen rechnen damit, dass weitere Informationstafeln aufgestellt werden. Im Vordergrund werde das Ergänzen von Übernachtungsmöglichkeiten und neuer Infrastrukturelemente sowie die dauerhafte Pflege der Wege stehen.

Im Oktober soll die Werbeagentur Truedesign den kommunalen Projektpartnern die Stärken und Schwächen entlang des Weges aufzeigen und Vorschläge zur Verbesserung unterbreiten. So müssen die Anschlussstrecken auf den kleinen Rundwanderwegen ausgeschildert und eine käuflich zu erwerbende Wanderkarte angeboten werden, die bereits vom Eggegebirgsverein vorbereitet wird. erklärt Christiane Sasse.

„Wir müssen das Projekt in eine nachhaltige Form überführen, um das Diemeltal und den Schmetterlingssteig auf gutem Wege weiter voran zu bringen, so Stefanie Koch von der LEADER-Region Diemelsee-Nordwaldeck. Weitere Informationen: www.schmetterlingssteig.de red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare