Szenen von Volker Zill über Alltagsprobleme von Jugendlichen 

Theaterstück in Rhoden vom normalen Wahnsinn

+
Schüler studieren Theaterstück an Schlossbergschule Rhoden ein.

Diemelstadt-Rhoden. Hoch her geht es auf der Theaterbühne, für die eine  Gruppe der Schlossbergschule Rhoden ein wirklichkeitsnahes Stück einstudiert.

Am 1. und 2. Juni  führt die Theatergruppe   das Stück „14“ von Volker Zill auf.  Darin  geht es um 14 Jugendliche, die alltägliche Probleme bewältigen müssen - mal auf die Spitze getrieben, mal ganz realitätsnah.

Witzig und nachdenklich

 „Misa will gemocht werden, Alexander will die Weltherrschaft. Lucy macht Sport, George macht krumme Geschäfte. Layla muss Geige spielen, Hannah muss kotzen. Ronja will ihre Ruhe, Maja will nie heiraten. Jessi rappt, Erdinan tanzt. Elja shoppt, Viktor zockt und Jason strippt. Und alle mobben Manfred.“ 

Was sich hinter diesen Figuren verbirgt, zeigen 14 Szenen mit 14 Jugendlichen um die 14. Das Stück ist witzig und unterhaltsam,  stimmt aber auch  nachdenklich und traurig. Die Aufführungen finden am  1. und  2. Juni jeweils um 19  Uhr in der Aula der Schlossbergschule Rhoden statt. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare