5000 Euro Schaden

Unfall bei Gashol: Fahrer flüchtet

+
An der Leitplnake (Symbolbild) endete am frühen Samstagmorgen die Fahrt eines 18-Jährigen. Der Verursacher flüchtete.

Diemelstadt. Ein Schaden von 5000 Euro ist am frühen Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 bei Gashol entstanden. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, die Polizei sucht mögliche Zeugen.

Ein 18 Jahre alter Opelfahrer aus Lage bei Detmold befuhr gegen 4.50 Uhr die B 252 in nördlicher Richtung. Im Streckenabschnitt zwischen Schmillinghausen und Rhoden, etwa in Höhe von Gashol, kam dem jungen Mann ein anderes Auto entgegen, das gerade einen Lkw überholte. Nach eigenen Angaben musste der 18-Jährige nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern.

Dabei krachte der junge Opelfahrer mit seinem Zafira gegen die rechte Leitplanke. Die gesamte Beifahrerseite wurde dabei zerkratzt und teilweise auch verbeult. Der Autofahrer, der den Lkw überholte, und auch der Lastwagen selbst seien weitergefahren, gab der unverletzt gebliebene Verunfallte später gegenüber der Bad Arolser Polizei an. Die Leitplanke blieb den Angaben zufolge unbeschädigt.

Die Polizei sucht nun mögliche Unfallzeugen - vor allem den Lkw-Fahrer, der eventuell nähere Angaben zu dem Auto machen kann, das ihn bei Gashol überholte. Zu erreichen ist die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion