An der Autobahnzufahrt suchen Lkw-Fahrer nach Schlafplätzen

Wildes Parken stört

+
Bürgermeister Elmar Schröder am Gewerbegebiet Wrexer Teich. Die Leuchtpfosten sollen Lkw-Fahrer vom nächtlichen Parken abhalten.

Diemelstadt. Parkflächen sind knapp für Lkw-Fahrer, die ihre Ruhezeiten entlang der Autobahn A 44 einhalten müssen. Deshalb ist der SVG-Hof in Diemelstadt jeden Abend mit Dutzenden Lastzügen ausgebucht.

Wer hier oder am benachbarten Rasthof Diemelstadt übernachten will, muss zahlen. Kein Wunder also, dass nicht wenige Lkw-Fahrer auf Straßen und Plätze ausweichen, die nicht als Parkflächen ausgewiesen sind. Im Haupt- und Finanzausschuss war das wilde Parken entlang der Erschließungsstraße zum Rewe-Markt ein Thema.

Bürgermeister  Elmar Schröder bestätigte, dass die Bankette der teilausgebauten Straße durch am Seitenstreifen parkende Lastzüge stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Deshalb hätten städtische Mitarbeiter dort Leuchtpfosten aufgestellt. Auf diese Weise werde auch die Einfahrt zum Rewe-Parkplatz nicht mehr von Lastwagen blockiert. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare