Erste Sitzung in Diemelstadt

Wolfgang Behrens (SPD) Parlamentschef

+
Zu Ehrenstadtverordneten wurden der frühere Staatsminister Wilhelm Dietzel (2.v.l.) und Friedhelm Ossig (4.v.l.) ernannt. Unser Bild zeigt sie zusammen mit (v.r.) dem erneut zum Stadtverordnetenvorsteher gewählten Wolfgang Behrens sowie den ausgeschiedenen und ebenfalls geehrten Stadtverordneten Christian Schmidt, Andrea Plücker, Michael Bode, Franz Kussmann und Bürgermeister Elmar Schröder.

Diemelstadt. Wolfgang Behrens (SPD) ist erneut zum Stadtverordnetenvorsteher in Diemelstadt gewählt worden.

Die konstituierende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung brachte aber nur wenige personelle Weichenstellungen: Die Besetzung des Magistrates wird erst in der Sitzung am 19. Mai stattfinden.

Mit Mehrheit, gegen Stimmen aus der CDU, wurde auf Antrag der FWG beschlossen, den Magistrat von vier auf fünf Sitze zu vergrößeren. Damit sollen die Mehrheitsverhältnisse besser abgebildet werden, so die Freien Wähler: Diese haben mit neun Mandaten genau so viel wie die SPD, die CDU ist mit sieben Stadtverordneten im Parlament.

Die Sitzung bot zugleich Anlass, verdiente Stadtverordnete zu ehren: Staatsminister a. D. Wilhelm Dietzel (CDU) und Friedhelm Ossig (FWG) sind seit 1972 beziehungsweise seit 1989 im Parlament und zu Ehrenstadtverordneten ernannt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare