Leben auf der geschichtsträchtigen Bruchmühle bei Neudorf

Wrexer Prinzenpaar residiert an ehemaliger Burg Brobeck

Das scheidende Wrexer Karnevalsprinzenpaar: Nadine Gemmeker und Hans Schönning von der Neudorfer Bruchmühle. Foto: Armin Haß

 Neudorf/Wrexen. Nadine Gemmeker ist an der Diemel, Hans Schöning am Orpeufer großgeworden: Für das Wrexer Karnevalsprinzenpaar geht bei der großen Sitzung am 20. Januar um 20.11 Uhr in der „Diemelgoldhalle“ die Amtszeit zu Ende.

Beide leben im Gasthof Bruchmühle bei Neudorf, die Hans Schöning 2011 nach dem Tod seiner Mutter Ulrike Schöning 2011 übernahm. Ganz in der Nähe finden sich noch Hügel, die auf die um 1500 untergegangene Burg Brobeck hinweisen. Ein Modell davon wurde beim Karnevalsumzug in Wrexen präsentiert.

Prinz ist Hardrockfreund

Für den bekennenden Hardrock-Freund, der im vorigen August das siebte Mühlenrockfestival ausrichtete, war es bis dato kaum vorstellbar, einmal Karnevalsprinz zu werden. Doch für seine Lebenspartnerin Nadine Gemmeker, Tochter einer „waschechten“ Närrin vom Diemelstrand, war es ein Traum, einmal als Prinzessin im Karneval mitzumachen.

Sie ist 25 Jahre im Karneval aktiv und trainiert seit zehn Jahren die Prinzengarde. „Dann wollte ich auch Prinzessin werden, Hans blieb nichts anderes übrig, als sich auch die Narrenkappe aufzusetzen“, erzählt sie lachend. Und „Prinz Hansi I.“ schmunzelt dazu.

Was gab es für Bedingungen?

Seine Bedingungen für die unerwartete und bis zuletzt in Wrexen geheimgehaltene Übernahme der Regentschaft über die Narren im Diemeltal waren leicht zu erfüllen: Er wollte mit einem maßgeschneiderten roten Jackett mit Gitarre statt der bisher üblichen Kombination aus schwarzer Jacke und rotem Cape die Insignien durch Bürgermeister Elmar Schröder entgegennehmen, und es musste wenigstens einmal der Rockklassiker der Band AC/DC „Highway to Hell“ gespielt werden.

Mit dem neuen Outfit brachte der neue Prinz etwas mehr Farbe auf die Bühne, das Jackett wird an den Nachfolger übergeben.

Wie gefällt ihm das Prinzen-Dasein?

„Man muss das mal mitgemacht haben“, sagt Schöning. Die Termine sind überschaubar, so präsentiert sich das Prinzenpaar mit dem Kinderpaar und der Garde beim Spalierstehen für Hochzeiten. 

Doch auf der Bruchmühle hat die Narretei schon mit einem festen Termin Einzug gehalten: Am Karnevalsdienstag, an dem bis zur Vorverlegung des Termins auf den Samstag vorher der Faschingsumzug stattfand, treffen sich die Karnevalisten seit dem vorigen Jahr zur Fastnachtsfete.

Wie geht es weiter?

Nadine Gemmeker wird weiter die Garde trainieren. Sie liebt das Tanzen und freut sich, dass durch die gute Mischung von erfahrenen und neuen Tänzerinnen das Niveau in der Garde und den anderen Tanzgruppen gestiegen ist.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.